Symonds vor Rückkehr?

Von Peter Hesseler
Formel 1
Symonds hält es nicht ohne GP-Sport aus

Symonds hält es nicht ohne GP-Sport aus

Der verbannte britische Ingenieur will sich wieder tiefer in seinem Sport verankern, darf aber offiziell erst 2013 zurückkehren.

Pat Symonds würde gerne wieder eine Rolle in der Formel 1 übernehmen. Der ehemalige Technikdirektor von Renault war 2009 für die Mitschuld an der Manipulation des Singapur-GP 2008 (vorsätzlicher Piquet-Unfall) aus der Formel 1 verbannt worden, ist seither Kommentator für Zeitschriften.

Er darf erst 2013 wieder als Vollbeschäftigter in einem F1-Team anheuern (und ins Fahrerlager zurückkehren), bis dahin nur von aussen und beratend tätig sein.

«Ich liebe die Formel 1», sagt der Brite gegenüber Autosport, «wegen ihrer technischen Seite. «Man kann mich nicht da raushalten.»

Symonds war in den 80er Jahren bei Toleman Renningenieur am Auto von [*Person Ayrton Senna*], in den 90er Jahren bei Benetton an dem von Schumi und stieg zum wichtigsten Techniker des Renault-Teams auf, bevor er gemeinsam mit [*Person Flavio Briatore*] den Renault-Piloten Nelson Piquet 2008 in Singapur düngte, einen Crash und damit eine Safetycarphase zu verursachen. Was Piquet auch gelang. Als Folge gewann, wie von Symonds vorausberechnet, Fernando Alonso der dringend benötigte Renault-Erfolg.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE