Glock: Habe erwartet, dass er ihm eine runterhaut

Von Andreas Reiners
Der Crash der beiden Titelfavoriten in Monza

Der Crash der beiden Titelfavoriten in Monza

Der Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton ist eine heiße Angelegenheit. Immer öfter aber bewahrt Verstappen einen kühlen Kopf, findet Timo Glock.

Timo Glock war überrascht. Er hatte etwas anderes erwartet, als Max Verstappen und Lewis Hamilton in Monza kollidierten und Verstappens Red-Bull-Renner mehr oder weniger auf dem Mercedes aufgebockt wurde.

Doch was auffiel: Verstappen blieb danach gelassen. «Er hat sich nach Monza in nichts verwickeln lassen, er macht sein Ding. Früher wäre er explodiert. Ich habe erwartet, dass er ihm das Visier aufreißt und ihm eine runterhaut», scherzte Glock: «Er ist deutlich abgeklärter.»

«Denn er weiß, dass er sich damit nur selbst schadet. Er hat an sich gearbeitet, dass er versteht, dass er erst einmal durchatmen und seinen Kopf unter kaltes Wasser stellen muss», so Glock, der als Sky-Experte die Formel 1 begleitet, weiter.

Doch nicht nur das Mentale beeindruckt Glock, sondern auch das Sportliche. «Was Verstappen in Sotschi abgeliefert hat, ist fast ein bisschen untergegangen – er hat zur richtigen Zeit den Call und keine Fehler gemacht. Solche Rennen können den Titelkampf entscheiden. Das zeigt die Reife, dass er soweit ist», so Glock.

Verstappen habe alles unter Kontrolle und wisse, was er zu tun habe, so DTM-Pilot Glock, der beide komplett auf Augenhöhe sieht, trotzdem aber einen persönlichen Favoriten hat: «Max ist bereit, auch wenn der Druck jetzt immens zunimmt. Aber der Formel 1 würde ich gönnen, dass er den Titel holt. Und für Michael (Schumacher, Anm.d.Red.) würde ich es mir auch wünschen.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3