Russell-Fan Fernando Alonso: Gegenwind für Hamilton

Von Mathias Brunner
Fernando Alonso und George Russell

Fernando Alonso und George Russell

Lewis Hamilton ist 2021 in einen spannenden WM-Kampf mit Max Verstappen verwickelt. Gemäss Fernando Alonso erhält Lewis 2022 noch mehr Gegenwind – von seinem kommenden Stallgefährten George Russell.

Vor kurzem ist WM-Leader Max Verstappen von einem Fan eine witzige Frage gestellt worden: «Wenn Sie nicht Grand-Prix-Pilot wären, für wen würden Sie dann die Daumen drücken?» Der Niederländer überlegte kurz und antwortete: «Ich würde wohl Fernando Alonso unterstützen, einfach wegen seines Stils, wegen der Art und Weise, wie er Rennen fährt.»

Kurz darauf wurde der 40-jährige Spanier auf die Worte von Max angesprochen. Fernando dazu: «Ich freue mich sehr, das zu hören. Als ich 2019 und 2020 meine Formel-1-Pause einlegte, schaltete ich den Fernseher nur wegen zwei Piloten ein, wegen Max Verstappen und wegen George Russell.»

Schon mehrfach hat sich der 32-fache GP-Sieger Alonso überaus lobend geäussert über George Russell. Und 2022 kommt für den 23-jährigen Engländer die grosse Chance – er wird Nachfolger von Valtteri Bottas als Teamgefährte von Lewis Hamilton bei Mercedes-Benz.

Fernando Alonso glaubt: «George hat immer und immer wieder sein Talent und seinen Speed bewiesen. 2020 ist er kurzfristig für Lewis eingesprungen, in Bahrain, und er ist seinem ersten Sieg sehr nahe gekommen. Daher steht für mich fest – George wird für Hamilton eine grössere Herausforderung sein als Valtteri.»

«Gut, letztlich wird alles davon abhängen, wie konkurrenzfähig der Mercedes 2022 sein wird. Aber ich glaube, George ist für die Herausforderung bereit, in einem Top-Team zu fahren. Das wird sehr interessant!»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3