GP-Saison 2021: Schon sechs verschiedene Sieger!

Von Mathias Brunner
Max Verstappen nach seinem Heimsieg in Zandvoort

Max Verstappen nach seinem Heimsieg in Zandvoort

Wir haben in der GP-Saison 2021 inzwischen 16 Läufe absolviert, aber schon sechs verschiedene Sieger erlebt! Das wirft ein paar Fragen auf. Vorweg: Von einem Formel-1-Rekord sind wir weit entfernt.

Die GP-Saison 2021 verwöhnt uns mit spannenden Rennen und überraschenden Ergebnissen: Mit Siegen von Daniel Ricciardo (McLaren) und Esteban Ocon (Alpine) war zum Saisonbeginn nicht zu rechnen. Dazu hat uns eine Frage von Kevin Keller aus Darmstadt erreicht: «Wir haben 2021 sechs verschiedene Sieger erlebt – wann gab es das letztmals? Und wo liegt eigentlich der Rekord an Siegern pro GP-Saison?»

Leser Keller hat Recht: Ein halbes Dutzend Piloten haben 2021 mindestens einmal gewinnen können – Lewis Hamilton, Max Verstappen, Sergio Pérez, Esteban Ocon, Daniel Ricciardo und Valtteri Bottas. Leicht hätte Lando Norris in Russland zum siebten Sieger werden können.

Letztmals so viele verschiedene Sieger in einer GP-Saison gab es vor neun Jahren! 2012 gewannen sogar acht Piloten mindestens einmal – Fernando Alonso, Jenson Button, Lewis Hamilton, Pastor Maldonado, Kimi Räikkönen, Nico Rosberg, Sebastian Vettel und Mark Webber. Zum Vergleich zu 2021: Die WM bestand damals aus 20 Rennen.

Formel-1-Rekord ist die GP-Saison 1982: Damals hatten wir 16 Läufe, aber elf verschiedene Sieger! Sie hiessen Michele Alboreto, René Arnoux, Elio de Angelis, Niki Lauda, Ricciardo Patrese, Nelson Piquet, Didier Pironi, Alain Prost, Keke Rosberg, Patrick Tambay und John Watson. Weltmeister wurde damals mit nur einem Sieg Rosberg.

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4