Sauber: Es ist zum Heulen

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Peter Sauber ist nach der Disqualifikation tief enttäuscht

Peter Sauber ist nach der Disqualifikation tief enttäuscht

Peter Sauber kann es noch nicht fassen, dass der Erfolg des Teams in Australien ein schmerzliches Ende gefunden hat.

Für Sauber schien in Australien alles nach Plan zu Laufen. Sergio Perez erstaunte die Konkurrenz nicht nur mit einer Ein-Stopp-Strategie, sondern auch mit eine siebten Rang. Sein Teamkollege Kamui Kobayasi steuerte de Erfolg noch einen achten Platz bei. Doch die Freunde fand schnell ein Ende: Disqualifikation wegen Unregelmässigkeiten am Heckflügel.

«Ich bin am Boden zerstört», meinte Teamchef Peter Sauber gegenüber dem schweizer «Blick» enttäuscht. «Das ganze Team ist platt. Einer der schönsten Tage in meiner Karriere endet in einem Debakel. Es ist schlimmer als zum Heulen!» Nach dem Reglement muss die obere Rundung 100 Millimeter ausweisen, bei Sauber lag sie wohl nur zwischen 95 und 97 Millimeter. «Wir haben zwei verschiedene Flügeltypen dabei. Einer scheint beim Bau nicht genau kontrolliert worden zu sein», so Sauber weiter. «Einen Vorteil kann man daraus sicher nicht ziehen!»

Das Team hat gegen diese Entscheidung Berufung eingelegt, auch wenn man die Chancen als eher gering erachtet. Die erreichten Punkte sind wohl weg und gehen an die Konkurrenz. «Ausgerechnet Force India kommt jetzt mit beiden Autos in die Punkte. Das schmerzt noch mehr», ärgert sich der Teamchef. Jetzt muss sich das Team aus der Schweiz in den kommenden Tagen wieder aufraffen, um den Fehler beim nächsten Rennen in Malaysia wieder gutzumachen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6AT