Frentzen wieder Richter

Von Peter Hesseler
Formel 1
Heinz-Harald Frentzen als Schöffe in Valencia.

Heinz-Harald Frentzen als Schöffe in Valencia.

Der deutsche GP-Sieger aus Mönchengladbach gehört in Valancia wieder dem Team der Rennkommissare an.

Heinz-Harald Frentzen wird beim Grossen Preis von Europa am kommenden Wochenende in Valencia dem Team der Rennkommisare angehören.

Der 44jährige Mönchengladbacher war in Valencia bereits 2010 als vierter Richter im Einsatz. Damals hatte er unter anderem darüber zu befinden, ob Lewis Hamilton für sein grenzwertiges Überholen des Safetycars bestraft werden sollte. Doch den Kommissaren lief zum Rennende hin die Zeit weg und McLaren-Mercedes-Pilot Hamilton kam nochmal ungeschoren davon, und mit Platz 2. Rivale Fernando Alonso wurde durch die Safetycarphase zurückbefördert und letztlich nur Achter. Er regte sich über die Gnade für Hamilton auf.

In Montreal fungierte zuletzt der zweimalige Weltmeister Emerson Fittipaldi als Rennkommissar.

Um auf dem Laufenden zu bleiben werden den sogenannten «vierten» Rennkommissaren, jeweils ehemalige Fahrer wie Frentzen, alle Urteile gegen Vergehen auf der Rennstrecke von der FIA mit allen dazu herangezogenen Daten per e-Mail übermittelt. So soll vermutlich eine einheitliche Rechtsprechung mit den von GP zu GP wechselnden Promi-Komissaren sichergestellt werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE