Renault: Ernsthafte Neu-Orientierung

Von Peter Hesseler
Formel 1
Teameigner Lopez setzt neue Signale

Teameigner Lopez setzt neue Signale

Schlechter als 2011 konnte Renault kaum agieren – trotz Gesamtrang 5 ist die Bilanz des Teams aus Enstone letztlich niederschmetternd.

Für Renault endete die Saison so, wie die zweite Hälfte insgesamt verlaufen war: überaus mässig.

Das Team verabschiedete sich mit einem Punkt für Vitaly Petrovs zehnten Platz aus Interlagos in die Winterpause. Bruno Senna kollidierte mit Michael Schumacher, wofür er mit einer Durchfahrtstrafe belegt wurde – und verlor auch noch seinen vierten Gang. Er landete auf Rang 17. Sein Kommentar: «Ich hätte meinen Fans im Heimrennen gerne etwas mehr geboten, aber es sollte nicht sein.»

Petrov beendete die Saison nach 19 Rennen auf Gesamtrang 10, mit nur drei Punkten mehr als Nick Heidfeld (34 Zähler), der kurz vor Saisonbeginn als Kubica-Ersatz eingesprungen und nur elfmal gestartet war. Sein Vertreter Senna sammelte bei acht Rennen acht Zielankünfte, aber nur zwei Punkte insgesamt.

Das Team wird 2012 unter der Flagge von Lotus antreten. Und wie nun beschlossen: mit Kimi Räikkönen. Um den zweiten Platz bewerben sich Senna, Petrov und Romain Grosjean. Im Hintergrund sicher auch andere. Gespräche mit Adrian Sutil kamen nach Abu Dhabi auf. Das ehemalige Weltmeisterteam will mit seinem neuen Fahreraufgebot zeigen, wie ernsthaft man 2012 eine Klasse über dem Niveau von 2011 fahren will.

Es würde uns nicht wundern, wenn sich dieser Wille des Teameigners Genii Capital nicht nur im Fahreraufgebot widerspiegeln würde ...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
8DE