Sebastian Vettel holt Pole-Position

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Vettel Quali

Vettel Quali

Der Deutsche hatte deutlich die Nase vorne. Lewis Hamilton startet von zwei, Fernando Alonso von drei.

Auch ohne das berühmte Loch im Unterboden sicherte sich Sebastian Vettel mit einer Zeit von 1:13.784 Minuten die Pole-Position. Lewis Hamilton startet morgen ebenfalls aus der ersten Startreihe. Dahinter platzierten sich Fernando Alonso und Mark Webber. Nico Rosberg und Michael Schumacher qualifizierten sich für die Startpositionen fünf und acht.

Q1:

Vettel ließ sich Zeit und kam erst rund elf Minuten vor Ablauf der Zeit auf die Strecke. Zu dem Zeitpunkt waren die meisten Piloten schon wieder in der Box und der Deutsche hatte freie Fahrt. Nach nur wenigen Runden setzte er sich schließlich auch an die Spitze. Für Heikki Kovalainen, Vitaly Petrov, Jean-Eric Vergne, Pedro de la Rosa, Timo Glock, Charles Pic und Narain Karthikeyan war nach dem ersten Qualifying Schluss.

Q2:

Pastor Maldonado hat sich den Sprung in den dritten Qualifyingteil selbst verbaut. Er war auf einer sehr guten Runde unterwegs, doch als er auf die Zielgerade einbog, war er zu schnell, berührte die Mauer und drehte sich. Damit blieb ihm nur noch der 17. Startplatz. Glück für Jenson Button, der als Zehnter gerade noch weiterkam.

Auf Platz elf steht morgen Kamui Kobayashi vor Kimo Raikkönen und Nico Hülkenberg. Der Deutsche hatte hart um seinen Einzug ins Q3 gekämpft, wurde dann aber doch durchgereicht. Daniel Ricciardo startet morgen von Rang 14 gefolgt von Sergio Perez und Bruno Senna.

Q3:

Vettel war im letzten Qualifyingteil nicht zu schlagen. Zwar konnten Hamilton und Alonso sehr gute Sektorzeiten hinlegen, aber nicht eine schnellste Runde zusammenbringen. Webber startet morgen von Rang vier. Rosberg sicherte sich den fünften Startrang und sein Teamkollege Schumacher Platz neun. Jenson Button muss sich nach den ganzen Problemen der vergangenen Tage mit Rang zehn zufrieden geben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE