Hülkenberg: «Gerüchte sind gut»

Von Peter Hesseler
Formel 1
Hülkenberg weiss sicher, wo er hin will

Hülkenberg weiss sicher, wo er hin will

Der Force-India-Pilot begrüsst Ferrari-Spekulationen und scheint insgesamt vom Aufwind erfasst.

Ausgerechnet in Monza – vor italienischem Publikum – sieht sich Nico Hülkenberg mit den Gerüchten konfrontiert, er ersetze 2013 Felipe Massa bei der Scuderia.

Schon in Belgien bemühte sich der Emmericher, entsprechende Spekulationen ins Leere laufen zu lassen. Und mit seiner besten Karriereleistung in der F1 (Platz 4) bewies er, dass die Nachrichtenlage ihn nicht aus der Bahn zu werfen vermag,

Auf die Frage, was er von der Aussicht auf einen Ferrari halte, sagte Hülkenberg: «Es ist gut. Es ist positiv, wenn die Presse dich mit Ferrari in Verbindung bringt.»

Hülkenberg weiter: «Fakt ist, dass ich ab einem gewissen Zeitpunkt Rennen gewinnen will. Und ich denke, dass das jeder Formel-1-Fahrer anstrebt. Das ist es, wonach du suchst. Und dann handelst du entsprechend deiner Möglichkeiten danach.»

Hülkenberg dementiert immer noch nicht das Interesse der Scuderia. Und ein Bekenntnis zu seinem aktuellen Team, Force India, würde etwas anders klingen…

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass er mit Ferrari in Verbindung gebracht wird. Schon als 2009 ein Ersatz für den verletzten Massa und anschliessend einer für den schwachen Ersatzfahrer Luca Badoer gesucht wurde, geisterte der Name Hülkenberg durch den Orbit. Dorthin war er allerdings mehr von seinem damaligen Manager Willi Weber befördert worden, vom dem sich Hülkenberg inzwischen getrennt hat.

Hülkenberg wird inzwischen von Timo Gans betreut, aber nicht gemanagt, wie er lange betonte. Die Einigung im Gerichtsstreit mit Weber um eine Abfindung steht noch aus.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6DE