Kaltenborn: «Hülkenberg hat uns überzeugt»

Von Rob La Salle
Formel 1
Nico Hülkenberg wird Sauber-Fahrer

Nico Hülkenberg wird Sauber-Fahrer

Wieso der Sauber-Rennstall von Force India den jungen Nico Hülkenberg holt – zweiter Fahrer noch nicht fix.

Einer der beiden Stammpiloten für das Sauber F1 Team in der Saison 2013 steht fest – es ist Nico Hülkenberg. Der 25-jährige Deutsche gewann 2009 die GP2-Serie, debütierte 2010 mit dem WilliamsF1 Team in der Formel 1 und holte bereits im ersten Jahr eine Pole-Position. Derzeit startet er für Sahara Force India und rangiert nach 17 von 20 Läufen mit 49 Punkten an Position 12 in der Fahrer-Weltmeisterschaft. Sein bisher bestes Formel-1-Rennergebnis erzielte Hülkenberg in der laufenden Saison als Vierter beim Grossen Preis von Belgien auf der anspruchsvollen Rennstrecke von Spa-Francorchamps.

Teamchefin Monisha Kaltenborn erklärt: «Wir beobachten Nico schon seit einiger Zeit, und seine Leistungen sind überzeugend. Das war in der GP2 so, und das hat sich in der Formel 1 fortgesetzt. Ein Highlight war natürlich, wie er sich 2010 in Interlagos bei schwierigsten äusseren Bedingungen die Poleposition holte. Da hat er gezeigt, dass er eine solche Chance nutzen kann, wenn sie sich bietet. Aber Glanzlichter sind das eine, konsequente Teamarbeit ist das andere, und auch in diesem Punkt setze ich Vertrauen in Nico. Ich bin sicher, dass er sehr gut ins Sauber F1 Team passt. Wir freuen uns sehr auf unsere Zusammenarbeit.»

Nico Hülkenberg sagt: «Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Sauber F1 Team. Es ist ein Team, das gut aufgestellt und sehr konkurrenzfähig ist, und es ist ein Team, in dem junge Piloten immer wieder aussergewöhnliche Leistungen gezeigt haben. Daran möchte ich anknüpfen. Das Sauber F1 Team macht derzeit eine sehr positive Entwicklung durch, und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können. Bis es soweit ist, konzentriere ich mich ganz auf meine Aufgabe im Sahara Force India Team. Ich möchte mich bei den Verantwortlichen dafür bedanken, dass sie mir die Chance gegeben haben, als Einsatzpilot in die Formel 1 zurückzukehren.»

Den zweiten Fahrer für die Saison 2013 wird das Sauber F1 Team zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE