BMW-Sauber: Ein Schritt vorwärts

Von Peter Hesseler
Formel 1
Kubica im BMW-Sauber mit mehr Abtrieb

Kubica im BMW-Sauber mit mehr Abtrieb

Das glaubt Technikchef Willy Rampf nach dem ersten Trainingstag zum GP Spanien in Barcelona, bei dem Nick Heidfeld wegen Bremsdefekts wertvolle Fahrzeit verlor.

Mit unterschiedlichen Ergebnissen verlief der mit Hochspannung erwartete erste Traingstag beim GP Spanien im Barcelona für BMW-Sauber mit seinem runderneuerten BMW F1.09.
Nach ansprechenden Resultaten am Vormittag (Ränge 3 und 4 für Kubica/Heidfeld) landete das Duo im zweiten freien Training auf den Pätzen 15 und 16, und damit 1,3 bis 1,5 Sekunden hinter dem Trainingsschnellsten Nico Rosberg.

Die besseren Rundenzeiten gelangen BMW-Sauber mit neuer Fahrzeugnase, Seitenkästen, Heckflügel sowie modifiziertem Frontflügel, Motorabdeckung und Diffusor auf der weicheren der beiden Reifenmischungen von Bridgestone.

Technikchef Willy Rampf resümert: «Hauptaufgabe war es, eine gute Basisabstimmung zu finden. Nach ersten Auswertungen der Aerodynamik-Daten ist erkennbar, dass wir einen Schritt vorwärts gemacht haben.»

Was der Zeitsprung für die Startaufstellung bedeutet, ist noch offen, denn auch die Konkurrenz hat kräftig weiter entwickelt, vor allem BrawnGP, Ferrari und Red Bull-Racing.

Nick Heidfeld verlor am Morgen mehr als eine Stunde Trainingszeit wegen eines Problems an der linken vorderen Bremse und war mässig begeistert davon: «Das war schade, denn mit so einem Paket ist jeder Kilometer wichtig. Aber wir haben spürbar mehr Abtrieb am Auto.»
Daran müsse man sich allerdings erst Mal gewöhnen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
5DE