Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

Villeneuve: «Vettel ist kein Alonso oder Hamilton»

Von Rob La Salle
Jacques Villeneuve fährt weiterhin NASCAR

Jacques Villeneuve fährt weiterhin NASCAR

Der Formel-1-Champion von 1997 arbeitet 2013 fürs Fernsehen – für den französischen Canal+ und die italienische Sky.
Jacques Villeneuve ist zurück. Über seine TV-Doppelrolle für Canal+ und die italienische Sky haben wir bereits berichtet. Was uns mehr interessiert hat, ist seine Einschätzung der Formel 1. Die hat er den spanischen Kollegen von der «AS» verraten.

Jacques, zu Beginn des Wochenendes sah es nach einer Domination von Red Bull Racing aus.

Ja, zweifellos. Ein grossartiges Team, ein fabelhaftes Auto, aber die Dominanz hat sich im Rennen verflüchtig. Ich sehe einen Vierkampf um den WM-Titel – zwischen Red Bull Racing, Ferrari, Mercedes und Lotus. Es ist auch möglich, dass sich McLaren da einmischen wir, aber das könnte dauern.

Wie siehst du Ferrari?

Für mich hat Fernando Alonso eine exzellente Titel-Chance. Der Wagen wirkt konkurrenzfähiger als in den letzten beiden Jahren, und jeder weiss, was Fernando zu leisten imstande ist. Für mich ist er der beste Fahrer. Da kann sich vom Fahrerischen her nur noch Hamilton auf gleichem Niveau sehen.

Aber der Weltmeister der vergangenen drei Jahre heisst Sebastian Vettel.

Ich will die Leistungen von Vettel nicht herabsetzen. Aber jeder weiss, wieviel das Auto in der Formel 1 zählt. Er ist ein Produkt seines Teams, des besten Rennstalls der Gegenwart. Er steht für mich einfach nicht auf der gleichen Stufe wie Alonso und Hamilton.

Wie hast du Alonso als Stallgefährten damals bei Renault erlebt?

Die Leute sagen immer, wie ernst Alonso sei. Und es stimmt auch, dass er seinem Job sehr ernsthaft nachgeht. Aber ich bin gut mit ihm ausgekommen, ein fabelhafter Kerl.

Wie sieht dein Jahresprogramm aus?

Ich arbeite die ganze Formel-1-Saison lang fürs Fernsehen, dann gibt es da noch die Eisrennen und einige NASCAR-Läufe. Zudem bin ich nach Andorra umgezogen – ich habe viel Spass.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 24.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 00:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2407212033
13