Michael Schumacher bleibt bei Mercedes

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Michael Schumacher bleibt Mercedes treu

Michael Schumacher bleibt Mercedes treu

Michael Schumacher und Mercedes gaben am Donnerstag bekannt, dass der Ex-Formel-1-Pilot der neue Markenbotschafter der Stuttgarter Autoschmiede wird.

Seine aktive Formel-1-Karriere beendete Michael Schumacher Ende der Saison 2012 endgültig. Die letzten drei Jahre nach seinem Comeback verbrachte der 44-Jährige bei Mercedes und er wird der Marke mit dem Stern auch künftig treu bleiben. Als Markenbotschafter wird sein Engagement aber «weit über den Motorsport und die Formel 1 hinausgehen», heißt es in der Presseerklärung. «Michael Schumacher wird hauptsächlich Zukunftsthemen, insbesondere die Weiterentwicklung der Mercedes-Benz Sicherheits- und Komfortsysteme ‹Intelligent Drive›, begleiten und als Botschafter repräsentieren.»

Michael Schumacher macht sich schon seit vielen Jahren für die Sicherheit im Straßenverkehr stark und unterstützt von nun an das Engagement von Mercedes-Benz um gemeinsam nach den besten Lösungen zu suchen. «Mich interessiert die Zukunft weit mehr als Gegenwart und Vergangenheit», sagt Schumacher. «Schon während meiner Formel-1-Zeit habe ich immer daran geglaubt, dass man sich nie auf Erreichtem ausruhen darf, sondern kontinuierlich versuchen muss, sich weiter zu verbessern. Dabei habe ich sehr oft erfahren, dass ich mich auf die Hilfestellung aller mir zur Verfügung stehenden Technologien im Auto verlassen und sie zu meinem Vorteil nutzen kann. Daher bin ich ein erklärter Anhänger von Fahrassistenzsystemen sowohl im Renn- als auch im Straßenauto.»

Bei Mercedes ist man natürlich sehr glücklich, einen Botschafter wie Michael Schumacher an Bord zu haben. «Wir sind stolz, dass wir mit Michael Schumacher den erfolgreichsten und weltweit bekanntesten Rennfahrer erneut als Partner gewinnen konnten», erklärt Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing. «Bereits als Mercedes-Benz Junior und natürlich in den vergangenen drei Jahren als Fahrer unseres Formel-1-Teams hat sich Michael Schumacher für Projekte unseres Unternehmens engagiert. Daher ist es für beide Seiten konsequent, die Kompetenzen und das Know-How unter anderem zur Weiterentwicklung von Fahrassistenzsystemen und damit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in einer Partnerschaft zu bündeln.»

Am 1. Mai wird Michael Schumacher gemeinsam mit Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche beim «Handelsblatt PATHFINDER - Tag des Nachdenkens» seinen ersten offiziellen Auftritt für Mercedes haben. «Ich wollte eine klar umrissene Aufgabe innerhalb der neuen Partnerschaft haben und ich finde es sehr spannend, gemeinsam mit dem Erfinder des Automobils zu weiteren Entwicklungen und der Optimierung von Sicherheit beitragen zu können», sagt der Kerpener über seinen neuen Job.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
21