Reifen-Fiasko: Ideal für Zyniker & Komplott-Liebhaber

Kolumne von Mathias Brunner
Formel 1
Auch bein Anvisieren der Randsteine gehen die Piloten ans Limit. Adrian Sutil hat's hier etwas übertrieben

Auch bein Anvisieren der Randsteine gehen die Piloten ans Limit. Adrian Sutil hat's hier etwas übertrieben

Was vor und nach dem Silverstone-GP passiert ist, regt Formel-1-Fans und –Fachleute zum Nachdenken und Diskutieren an. Nicht alle Gedanken dabei sind schmeichelhaft.

Schon vor dem Debakel von Silverstone waren die Reifen das dominierende Thema in der Formel 1. Seit den Problemen schon anlässlich der Wintertests sind viele Fragen offen geblieben, die in den sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert werden. Wir haben einige Gedanken gesammelt, welche Fans und Insider gleichermassen bewegen. Viele Fragen dabei sind derzeit noch unbeanwortet, und nicht für alle Überlegungen muss man eine zynische Natur besitzen oder ein Verschwörungs-Liebhaber sein.

Aus dem FIA-Nachwuchsfahrertest wird also richtiger Reifentest. Es entspricht allerdings dem Wunsch des Autoverbands, dass Neuentwicklungen dabei von den Junioren ausprobiert werden, sich die Stammfahrer also nur auf die Arbeit mit den Reifen konzentrieren. Wieso hat das die FIA damals beim Test von Mercedes mit Pirelli nicht interessiert?

Seit dem vom FIA-Tribunal verurteilen Mercedes-Test mit Pirelli haben die Silberpfeile zwei von drei Rennen gewonnen. Nur ein Zufall?

Wieso hat sich FIA-Präsident Jean Todt beim heikeln Thema Bahrain-GP kaum gezeigt und tritt nun so prominent auf? Hat das vielleicht etwas mit den Neuwahlen fürs FIA-Präsidium im Herbst zu tun?

Pirelli will also noch im Juli in Le Castellet und in Barcelona testen gehen. Red Bull Racing hat die FIA um eine Klärung gebeten, ob dabei mit einem 2013er Auto gefahren werden darf. Falls die Antwort positiv ausfällt – wie will Pirelli das Partner-Team wählen, ohne dass die Konkurrenz jenes Teams aufheult?

Wieso müssen in der Formel 1 immer Unfälle (oft mit tragischem Ausgang) passieren, bis etwas unternommen wird?

Wie aussagekräftig sind die Labor- und Rollprüfstands-Versuche, wenn es zu solchen Reifenschäden kommen kann?

Hat sich das Belastungs-Problem durch die Verwendung eines anderen Klebstoffs zur Verbindung von Reifenschulter und Lauffläche nicht einfach verschoben?

Die FIA hat in ihrer Mitteilung zum Reifen-Debakel diesen Satz veröffentlicht: «Die FIA hat Pirelli um eine Versicherung gebeten, dass es beim kommenden Deutschland-GP oder den darauf folgenden Rennen keine Wiederholung der Probleme von England gibt.» Ist das ein Wunsch? Eine Drohung? Ein ausgerollter Teppich für eine künftige Bestrafung? Nürburgring und der Hungaroring belasten einen Formel-1-Reifen weniger extrem als Silverstone. Spa-Francorchamps ist jedoch eine ganz andere Angelegenheit ...

Wieso sprechen alle davon, die Reifen zu verändern, aber niemand darüber, die Randsteine auf gewissen Strecken weniger scharfkantig zu gestalten? Wenn die FIA öffentlich mit Pirelli ins und vor Gericht geht, wieso wird dann die Rennstrecke Silverstone nicht einmal erwähnt?

Wieso wird ein Pilot fürs Fahren hinter einem Randstein nicht bestraft?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE