So reagiert die FIA auf Nürburgring-Unfall

Von Mathias Brunner
Formel 1
Schrecksekunde am Nürburgring

Schrecksekunde am Nürburgring

Nach dem Unfall des Kamermanns Paul Allen: Der Autoverband FIA führt Massnahmen zur Erhöhung der Sicherheit ein.

Glück im Unglück für den Kameramann Paul Allen: Der Mitarbeiter der TV-Truppe von «Formula One Management» wird wieder ganz gesund. Der Engländer war von einem Rad getroffen worden, das vom Red-Bull-Racing-Auto Mark Webbers abgefallen war. Gute Nachricht auch vom Autoverband FIA: Wie nach dem Reifendebakel von Silverstone haben Präsident Jean Todt und seine Mitarbeiter schnell gehandelt. Zur Erhöhung der Sicherheit werden folgende Punkte umgesetzt.

Ab sofort befindet sich während Qualifying und Rennen nur noch Team-Personal oder Streckenposten in der Boxengasse. Medienschaffende müssen an der Boxenmauer bleiben.

Erst für 2014 vorgesehen, aber vorgezogen werden:

Sämtliches Personal, das am Wagen arbeitet, muss einen Helm tragen.

Das Speed-Limit in der Boxengasse im Rennen wird von 100 km/h auf 80 gesenkt (ausser Melbourne, Monaco und Singapur, dort beträgt es aufgrund der Pistenkonfiguration 60 km/h).

Red Bull Racing muss einen detaillierten Bericht über den Zwischenfall verfassen, dessen Inhalt den anderen Teams zugänglich gemacht wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7AT