Bernie Ecclestone: «2014 gibt es keinen Indien-GP»

Von Adam Cooper
Formel 1
Da nützt der ganze Charme nichts: Der Indien-GP 2014 findet nicht statt

Da nützt der ganze Charme nichts: Der Indien-GP 2014 findet nicht statt

Der Indien-GP 2014 ist geplatzt. Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone erklärt, warum. Und wir sagen, was der 82jährige Engländer nicht sagen will.

Die Katze ist aus dem Sack: Bernie Ecclestone hat bestätigt, dass die Formel-1-WM 2014 ohne Indien-GP ausgetragen wird. Allerdings sagt er auch, dass der WM-Lauf ausserhalb von Neu Delhi 2015 wieder ins Programm aufgenommen werden soll – zu einem anderen Zeitpunkt.

Bernie Ecclestone erklärt gegenüber der indischen Nachrichten-Agentur IANS: «Als wir mit der Firma Jaypee einen Fünfjahres-Vertrag unterzeichneten, da wollten wir das Rennen eigentlich in den Frühling platzieren. Jaypee bestand jedoch auf dem Termin Oktober. Wir haben haben damals nachgegeben, wollen nun aber von den Terminen her umstellen. Also findet ein Indien-GP erst 2015 statt, weil ihnen zwei Rennen innerhalb von sechs Monaten zu nahe gewesen wären, also Oktober 2013 und Frühling 2014. Nach Gesprächen mit dem Promoter sind wir daher zum Schluss gekommen, es wäre vielleicht die beste Lösung, 2014 überhaupt kein Rennen zu haben.»

2015 soll Indien in die Asien-Pazifik-Tour von Australien, Malaysia, China und Bahrain eingebunden werden.

WM-Läufe in anderen Ländern im Herbst und dann, nach Termin-Änderung, im Frühling darauf – das ist allerdings nichts Neues. Wir haben das mit Malaysia im Oktober 2000 erlebt (gefolgt von März 2001), ebenso mit China im Oktober 2008 (und April 2009). Für die Inder scheint das aber keine Option zu sein.

Was die Steuerstreitigkeiten mit den Indern angeht, so hat Formel-1-Promoter Ecclestone klar gemacht: «Es gibt einige Angelegenheiten, die in eurem Land geregelt werden müssen. Ich hoffe, die Organisatoren schaffen das.»

Übersetzt bedeutet das: Die Inder müssen ihre Steuerforderungen begraben, zudem müssen die Zollformalitäten endlich auf Formel-1-Tempo gebracht werden. Sonst wird das nichts mit der Rückkehr des Indien-GP.

Das Rennen 2013, so hat Bernie Ecclestone den Teamchefs in Ungarn erklärt, findet wie geplant statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE