Formel 1

Alonso: «Die Formel 1 ist am Ende»

Von - 19.06.2009 17:27

Der Doppelweltmeister ist überzeugt, dass die Abspaltung der Teams das Ende für die Formel 1 bedeutet.

Die Absicht von Ferrari, McLaren, Renault, BMW-Sauber, BrawnGP, Red Bull Racing, Toyota und Toro Rosso, eine neue Herstellerserie ins Leben zu rufen, hat die Formel-1-Welt in Aufruhr versetzt.

Nun meldet sich auch Fernando Alonso zu Wort. Der Doppelweltmeister schwärmte im Interview mit der BBC vom neuen Projekt: «Die neue Serie wird sehr attraktiv, die besten Teams und die besten Fahrer werden sich dort messen – so gesehen bleibt alles beim Alten, ausser vielleicht der Name.»

Der Abgang der Besten bedeute das Aus für die heutige Formel 1, ist der Spanier überzeugt: «Die Formel 1 ist am Ende. Ein Standard-Motor, kleinen Teams und keine Fahrer wollen die Fans nicht sehen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 17:30, Eurosport 2
ERC All Access
Do. 14.11., 18:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 14.11., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Do. 14.11., 20:30, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 21:45, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 14.11., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 21:45, ORF Sport+
FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 14.11., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm