Mosley: «Es wird keine Spaltung geben!»

Von Mathias Brunner
Formel 1
FIA-Präsident Max Mosley

FIA-Präsident Max Mosley

Der FIA-Präsident ist überzeugt, dass bis zur Saison 2010 eine Lösung und Frieden gefunden wird.

FIA-Chef Max Mosley ist überzeugt, dass die Spaltung der Formel 1 abgewendet werden kann. Der Präsident des Automobilverbands versucht, die Wogen zu glätten.

«Ich nehme das alles im Moment nicht so ernsthaft wie andere, denn ich halte vieles davon für Posieren und Muskeln spielen lassen», sagt Mosley gegenüber der BBC. «Das wird sich alles zu Beginn des Jahres 2010 und bis im März 2010 lösen, wenn das erste Rennen stattfindet. All die Querelen werden verschwinden, und dann machen wir Motorsport.»

«Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine Lösung finden, weil es im Interesse aller ist. Es ist im Interesse der Rennställe an der Formel-1-WM teilzunehmen. Es geht nur um Egos und Macht. Momentan ist es leicht zu drohen, wo es um nichts geht. Wenn das erste Rennen näher rückt, wird das anders sein.»

«Es ist auch in unserem Interesse, mit den acht betroffenen Teams zu fahren. Dennoch glaube ich, dass einige 2010 nicht mehr dabei sein werden. Denn einige Vorstände von Automobilherstellern werden sich die Ausgaben ganz genau ansehen, und angesichts wirtschaftlicher Probleme werden sie zum Schluss kommen, dass es kaum mehr vertretbar ist, Millionen und Millionen in die Formel 1 zu pumpen. Wir werden zwei, vielleicht drei Werke verlieren. Die grossen Traditionsteams, und da zähle ich Ferrari hinzu, werden bleiben, weil sie sie hier sein müssen. Es wird sich alles lösen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5DE