Kalender-Bombe platzt: 2014 ohne New Jersey & Mexiko!

Von Adam Cooper
Formel 1
Gut, hat Sebastian Vettel damals ein paar Bilder gemacht: 2014 wird sein Renner nicht in New Jersey stehen

Gut, hat Sebastian Vettel damals ein paar Bilder gemacht: 2014 wird sein Renner nicht in New Jersey stehen

SPEEDWEEK-Leser wussten es schon seit dem 19. Oktober, nun steht es gemäss unseren Recherchen fest: Die für 2014 geplanten Grands Prix von New Jersey und Mexiko sind geplatzt!

Die Formel-1-WM 2014 wird nicht aus 22 Rennen bestehen. Die geplanten Formel-1-WM-Läufe in New Jersey (gegenüber von Manhattan) und in Mexiko-Stadt werden nicht mehr im Kalender stehen, wenn im kommenden Dezember der definitive Formel-1-Fahrplan bestätigt wird. Unseren Informationen hier in Abu Dhabi zufolge ist der Umbau von Mexiko bis 2014 nicht zu machen. Bernie Ecclestone bestätigte mir im Fahrerlager des Yas Marina Circuit, dass die Herausforderung, bis im November 2014 ein neues Boxengebäude zu bauen «so gut wie unüberwindlich» sei.

Wenn Mexiko ausfällt, dann entsteht zwischen dem Rennen in Austin und dem WM-Finale von Brasilien eine Lücke, die möglicherweiso so gefüllt wird, dass der Lauf in Interlagos wieder ans US-amerikanische Rennen geschmiedet wird, so wie 2012 und 2013.

Der Verlust von New Jersey ist keine grosse Überraschung – niemand im Fahrerlager glaubte an den Logistik-Alptraum, drei Rennen innerhalb von drei Wochen zu haben: Monaco, New Jersey, Montreal. Der Grund für die noch nicht offiziell bestätigte Verschiebung des Rennens bei New York: unsichere Finanzierung. 2015 soll es endlich klappen.

Bernie Ecclestone: «New Jersey wird nicht passieren, weil die Amerikaner ihre Finanzen nicht auf die Reihe bekommen.»

Durchaus möglich, dass noch mehr Bewegung in den Kalender kommt: indem das finanziell am Krückstock gehende Rennen von Südkorea ausfällt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 22:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 28.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 23:00, ZDF
    Das aktuelle Sportstudio
  • Sa. 28.11., 23:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE