Lotus: Heikki Kovalainen ersetzt Kimi Räikkönen

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Heikki Kovalainen wird die letzten beiden Saisonrennen für Lotus bestreiten

Heikki Kovalainen wird die letzten beiden Saisonrennen für Lotus bestreiten

Die offizielle Bekanntgabe steht noch aus, Teamchef Eric Boullier deutete aber bereits an, dass Heikki Kovalainen in Austin und Brasilien das Cockpit von Kimi Räikkönen übernehmen wird.

«Wir kämpfen um den dritten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft, da brauchen wir einen Fahrer mit Erfahrung, der es gewöhnt ist, um Punkte zu kämpfen», sagte Eric Boullier gegenüber der italienischen Website blogf1.it. Zuvor hatte Lotus versucht, Sauber-Pilot Nico Hülkenberg als Ersatz für den verletzten Kimi Räikkönen zu gewinnen, der lehnte jedoch ab.

Der Ersatzfahrer des Teams, GP2-Champion Davide Valsecchi, hat noch keinen Grand Prix bestritten und kaum Erfahrung im E21. «Ich sage nicht, dass Davide keine Chance verdient, denn er hat einen großartigen Job gemacht und wir sind zufrieden mit ihm, aber es mangelt ihm an Erfahrung»,erklärte der Franzose.

Die Italiener zitieren Quellen aus dem Team, dass Heikki Kovalainen noch heute als Ersatz für seinen finnischen Landsmann bei den verbleibenden zwei Saisonrennen offiziell bestätigt werden soll. Der 32-Jährige fuhr bereits 2010 und 2011 für das damalige Lotus-Team, hat mit McLaren 2008 ein Rennen gewonnen und kennt durch seine Freitagseinsätze in diesem Jahr bei Caterham – wo er 2012 als Stammpilot fuhr – sowohl den Renault-Motor als auch die Reifen.

«Heikki hat auf eine Gelegenheit wie diese gewartet und wenn ich Teamchef wäre, würde ich eher ihn nehmen als Valsecchi», sagte Ex-Formel-1-Pilot Mika Salo erst gestern und Lotus scheint auf ihn gehört zu haben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
» zum TV-Programm
7DE