Nico Rosberg: «Massa wird es schwer haben»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Nico Rosberg sieht Anpassungsschwierigkeiten auf Felipe Massa zukommen

Nico Rosberg sieht Anpassungsschwierigkeiten auf Felipe Massa zukommen

Nico Rosberg und sein Teamkollege Lewis Hamilton sind geteilter Meinung, was Felipe Massas Zukunft bei Williams betrifft.

Nach acht Jahren als Stammpilot bei Ferrari wird Felipe Massa am kommenden Wochenende in seiner Heimat Brasilien sein letztes Rennen für die Scuderia fahren. Im kommenden Jahr wird Kimi Räikkönen seinen Platz in Maranello einnehmen und der Brasilianer für Williams an den Start gehen. Er freue sich sehr darauf, bei einem Traditionsrennstall wie Williams zu fahren, sagte Massa nach seiner Vertragsunterzeichnung und besonders, dass er in Grove der Teamleader sei.

Was dieser Wechsel für Felipe Massas Karriere bedeutet, darüber gehen die Meinungen aber auseinander. Lewis Hamilton glaubt, dass er ihm neuen Aufschwung geben wird, ähnlich wie das bei ihm selbst der Fall war, als er McLaren verließ und zu Mercedes ging. «Das ist eine großartige Gelegenheit für Felipe», sagte der 28-Jährige, der Massa 2008 erst im letzten Rennen und mit nur einem Punkt im Kampf um den WM-Titel schlug.

«Er war sehr lange bei Ferrari und das ist auch irgendwie gut, aber woanders hinzugehen, etwas Neues auszuprobieren und mit neuen Leuten zu arbeiten, wird für ihn erfrischend sein», erklärte Hamilton beim brasilianischen TV-Sender Globo. «Das wird für ihn sein, als ob er frische Luft atmet, so, wie das auch bei mir war. Außerdem wird Williams nächstes Jahr einen guten Motor haben», sprach er das Mercedes-Aggregat an, das 2014 im Heck der Williams-Boliden sein wird. «Ich glaube, das könnte ein Wendepunkt für ihn sein.»

Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg sieht die Situation etwas anders. Er fuhr in den ersten vier Jahren seiner Formel-1-Karriere für Williams, bevor er zu Mercedes wechselte und kennt das Team. «Ich glaube, dass es schwierig für ihn werden wird. Ein Team wie Ferrari zu verlassen, bei dem alles möglich ist, und zu Williams zu gehen, da wird er schnell feststellen, dass es viel größere Einschränkungen gibt», erklärte Rosberg. «Es wird nicht leicht für ihn werden, sich an ein kleineres Team anzupassen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE