Sauber verliert seinen Chefingenieur

Von Adam Cooper
Formel 1
Tom McCullough hat bei Sauber gekündigt

Tom McCullough hat bei Sauber gekündigt

Sauber-Chefingenieur Tom McCullough wird die Schweizer zum Jahresende verlassen. Der ehemalige Williams-Renningenieur will zu einem britischen Team zurückkehren.

Bevor er 2002 zu Williams kam, arbeitete der 38-Jährige für Panoz und Reynard. Er bekleidete verschiedene Positionen, inklusive der Rolle des Chefingenieurs in der Formel 2. Als Testingenieur war er auch für die Betreuung von Nachwuchspiloten wie Kazuku Nakajima und Nico Hülkenberg verantwortlich.

Als Renningenieur arbeitete Tom McCullough 2010 mit Nico Hülkenberg, 2011 mit Rubens Barrichello und Bruno Senna und dem Ersatzfahrer des Teams, Valtteri Bottas.

Ende letzten Jahres ging McCullough zu Sauber, wo er erneut mit Nico Hülkenberg zusammenarbeitete.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE