FIA bestätigt: Mercedes und Nico Rosberg vorgeladen!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach dem Abschlusstraining

Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach dem Abschlusstraining

Grosse Verwirrung im Fahrerlager von Monte Carlo: Mercedes-Rennchef Toto Wolff beteuerte, es gebe keine Untersuchung gegen Pole-Position-Fahrer Nico Rosberg. Aber das stimmt nicht.

Gibt es nun eine Untersuchung gegen Nico Rosberg oder nicht? Der Autoverband FIA hatte nach dem Abschlusstraining zum Monaco-GP eingeblendet, gegen den Fahrer mit der Startnummer 6 (Nico Rosberg) laufe eine Untersuchung. Doch Mercedes-Renndirektor Toto Wolff sagte im Fahrerlager von Monaco, das stimme nicht.

Ja, was denn nun?

Auf Nachfrage bei der FIA heisst es: Man müsse sich die Daten aus dem Wagen von Nico Rosberg anschauen, um herauszufinden, ob Grundlage für eine Untersuchung bestehe.

Hm – wenn also FIA-Kommissare Daten untersuchen, ist das dann noch keine Untersuchung? Der gesunde Menschenverstand würde sagen: natürlich ist es eine.

Ebenfalls kursiert im Fahrerlager: Es gehe gar nicht um den umstrittenen Verbremser von Nico Rosberg, es gehe vielmehr darum, dass der Australien-GP-Sieger versucht habe, mit dem Rückwärtsgang wieder auf die Bahn zu kommen.

Nur: Dazu muss man keine Daten studieren, das war von freiem Auge ersichtlich.

Um 16.38 Uhr bestätigt FIA-Sprecher Matteo Bonciani: «Vertreter von Mercedes sind bei den Rennkommissaren vorgeladen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE