Kompromiss in Malaysia

Von Mathias Brunner
Formel 1
An einen Neu-Start war nicht zu denken

An einen Neu-Start war nicht zu denken

F1-Promoter Bernie Ecclestone wollte einen späten Start, die Organisatoren des Malaysisa-GP einen früheren. Jetzt hat man sich in der Mitte getroffen.

Der Malaysia-GP 2009 endete im Chaos: Wolkenbrüche, Dunkelheit, an einen Neu-Start war nicht zu denken.

Dennoch wollte «Mr. Formula One» [*Person Bernie Ecclestone*] auch 2010 das Rennen um 17.00 Uhr Lokalzeit starten lassen, um in Europa dank einer günstigeren Zeitverschiebung mehr Zuschauer vor den Fernseher zu locken.

Die Malaysier hingegen wollten zurück zum ursprünglichen Start von 15.00 Uhr.

Gemäss Ecclestone hat man sich nun in der Mitte getroffen: Der Grosse Preis von Malaysia auf dem Sepang International Circuit wird 2010 um 16.00 Uhr gestartet.

Rennen in Europa beginnen in der Regel um 14.00 Uhr.

Die Startzeit des WM-Laufs von Melbourne – 2009 erstmals auf 17.00 Uhr angesetzt, qusi ein Rennen in die Dämmerung hinein – wird für kommendes Jahr beibehalten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 08:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 09:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 14.04., 10:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi.. 14.04., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Mi.. 14.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE