Christian Horner: «Vettel in Rot – etwas seltsam»

Von Rob La Salle
Formel 1
Christian Horner und Sebastian Vettel: Gemeinsam vier Mal Weltmeister geworden

Christian Horner und Sebastian Vettel: Gemeinsam vier Mal Weltmeister geworden

Der Teamchef von Red Bull Racing zur Saison 2014: «Ich staune noch immer, wie es dieses Team nach den völlig verpatzten Wintertests geschafft hat, für Australien ein gutes Auto zu haben.»

Wer vier Mal in Folge Formel-1-Weltmeister geworden ist, kann mit WM-Rang 2 und drei GP-Siegen nicht zufrieden sein. Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner sagt ...

... über die Saison:
«Vor dem Hintergrund der Wintertestergebnisse war die Herausforderung gigantisch. Ohne jeden Zweifel war es unsere schlechteste Saisonvorbereitung. Wir waren nicht nur unzuverlässig, wir waren auch zu langsam. Wie das Team die Kurve gekriegt hat, und das schon zum ersten Rennen in Melbourne, das finde ich herausragend.»

... Daniel Ricciardo:
«Für mich ist er der Fahrer des Jahres. Die Art und Weise, wie er seine Rennen fuhr, das Verhalten im Kampf Rad an Rad, sein Speed, seine Gefasstheit an Bord, er tat alles so, als sei es das Natürlichste der Welt, auf diesem Niveau zu fahren. Er hat unsere und wohl auch seine eigenen Erwartungen übertroffen.»

... andere Überraschungen:
«Die Überlegenheit der Antriebseinheit von Mercedes war schon sehr eindrucksvoll. Und ich fand es toll, wie Daniil Kvyat den Sprung von der GP3 in die Formel 1 vollführt hat.»

... zehn Jahre Red Bull Racing:
«In besonders guter Erinnerung ist mir der erste Grand Prix, als David Coulthard Vierter wurde, in Australien 2005. Dann natürlich unser erster Sieg, als in China 2009 gleich ein Doppelsieg gelang. 2010 die ersten beiden Titel. Abu Dhabi 2010 war deshalb besonders süss, weil wir als Aussenseiter ins Rennen gingen und Didi Mateschitz vor Ort war, der bekanntlich nicht zu vielen Grands Prix kommt.»

... die Saison 2015:
«Das Reglement bleibt stabil. Das bedeutet – die Gegner von Mercedes, uns eingeschlossen, haben sehr viel Arbeit. Wir haben ein aufregendes neues Fahrerduo mit Ricciardo und Kvyat. Wir werden Sebastian in Rot sehen, was sich bei den ersten Rennen ein wenig seltsam anfühlen wird. Wir haben auch Fernando Alonso im McLaren-Honda. Ich glaube, es wird eine klasse Saison, eine Saison von Veränderungen.»

... Honda:
«Ich finde es fabelhaft, dass Honda in die Formel 1 zurückkommt. Ich bin überzeugt, sie werden sich hervorragend schlagen. Sie haben eine reiche Motorsporthistorie und allen Willen zum Erfolg.»

... Daniil Kvyat:
«Er hat sich sehr schnell eingelebt in der Formel 1. Gleichzeitig haben wir mit Ricciardo den Beweis erhalten, dass der Schritt von Toro Rosso zu Red Bull Racing machbar ist. Seine Ergebnisse haben den Gedanken genährt, der Jugend weiter eine Chance zu geben.»

... Adrian Newey:
«Er tritt etwas kürzer, aber nicht zurück. Er hat das Design des neuen Autos überwacht, er wird bei den Rennen sein, er wird auch zu den Wintertests reisen. Er wird seine Zeit teilen zwischen der Formel 1 und der Arbeit mit Red Bull Advanced Technologies.»

... die Feiertage:
«Wir haben vor kurzem unsere Firmen-Weihnachtsfeier gehabt, eine gute Gelegenheit für das Team, sich etwas gehen zu lassen. Denn im Grunde läuft die Saisonvorbereitung auf 2015 ja schon auf vollen Touren. Natürlich werden wir an Weihnachten nicht arbeiten, aber an den übrigen Tagen läuft die Arbeit wie üblich. Längere Ferien gibt es derzeit nur für jenes Personal, das zu den Rennen reist.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
6DE