Lewis Hamilton: «An guten Sex kommt nichts ran»

Von Andreas Reiners
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Kaum einer versteht es in der Formel 1 so gut wie Weltmeister Lewis Hamilton, sich selbst zu inszenieren. Der 30-Jährige sprach im Playboy dann auch über Sex und Mode.

Von seiner langjährigen On-and-off-Freundin Nicole Scherzinger ist Lewis Hamilton seit gut vier Monaten getrennt. Offenbar endgültig, denn der Formel-1-Weltmeister genießt sein Singleleben seit Wochen in vollen Zügen. Im Rahmen des Monaco-GP zeigte sich der Brite bei den Filmfestspielen in Cannes zuletzt öffentlich mit Model Gigi Hadid. Die 20-Jährige lud er schließlich auch ins Fahrerlager der Formel 1 ein.

Kein Wunder, dass dem 30-Jährigen eine Affäre nachgesagt wurde. Zu seinem Techtelmechtel äußerte sich Hamilton zwar nicht genauer, dafür gab er im «Playboy» einen kleinen Einblick in die wichtigen Dinge neben der Motorsport-Königsklasse: Sex und Klamotten.
«An guten Sex kommt einfach nichts ran. Das Beste ist wohl guter Sex in einem guten Auto!», sagte Hamilton, der immer wieder mit seinem extravaganten Kleidungsstil auffällt.

Zuletzt bei der Premiere des Films «Minions» in London. Da erschien er in geblümter Bomberjacke, mit Spiegelbrille und protziger Goldkette auf dem Roten Teppich. ​Seit Jahren schon ein gewohntes Bild bei dem Mercedes-Piloten.

Seine Kleidung sei dann auch ein Spiegel seines Inneren, sagte Hamilton: «Kleidung und Stil können viel über den Charakter verraten. Sie können laut, leise, elegant, smart, cool sein und verschiedene Gefühle widerspiegeln.»

Was dann aber doch verwundert: Shoppen ist nicht unbedingt seine Leidenschaft. «Ich gehe nicht allzu oft einkaufen. Generell versuche ich es zu vermeiden, in Läden zu gehen. Von der Freundin zum Shoppen geschleppt zu werden ist das Frustrierendste überhaupt!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT