Guter Fang für Sauber: Mark Smith neuer Technikchef

Von Rob La Salle
Mark Smith 2012 als Technikchef von Caterham

Mark Smith 2012 als Technikchef von Caterham

Sauber hat den 54jährigen Engländer Mark Smith als neuen Technischen Direktor verpflichtet. In zwei Wochen nimmt ein neuer Technikchef seine Arbeit in Zürcher Oberland auf.

Sauber erhält wieder einen technischen Direktor: Mark Smith. Der Engländer war in mehreren Formel-1-Teams in dieser Funktion tätig: Beim Caterham F1 Team (2011 bis 2014), bei Force India (2010 bis 2011), bei Red Bull Racing (2005 bis 2008) und bei Jordan (2004 bis 2005). Derzeit bereitet der Brite seinen Umzug von der Grafschaft Oxfordshire ins Zürcher Oberland vor. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Das Technische Komitee, das beim Sauber-Rennstall die Dreieck von Fahrzeug-Performance, Aerodynamik und Design bilden, wird in seiner jetzigen Form beibehalten. Mark Smith fügt sich in diese Struktur ein. In seiner Position wird er auch übergreifende Aufgaben übernehmen und somit Freiräume für die Mitglieder des Technischen Komitees schaffen, damit diese sich wieder vollumfänglich auf ihre Bereiche konzentrieren können.

Mark Smith sagt: «Als ich das erste Mal das Werk in Hinwil gesehen habe, war mir sofort klar, was ich dort für Möglichkeiten haben würde. Der Windkanal, der Supercomputer und der Maschinenpark – alles ist auf einem sehr hohen technischen Niveau. Und nicht zu vergessen die Kompetenz dieses Teams. Das alles waren für mich triftige Gründe und schlagkräftige Argumente, um dorthin zu wechseln. Das Potenzial bei Sauber ist gross, in einer sich ständig wandelnden Welt der Formel 1 ist das keine Selbstverständlichkeit. Die Rennfabrik in Hinwil bietet alle Voraussetzungen, um in der Formel 1 konkurrenzfähig zu sein.»

CEO und Teamchefin Monisha Kaltenborn freut sich über das Engagement von Mark Smith und betont: «Nach Absprache mit dem Technischen Komitee haben wir für das Sauber F1 Team einen Technischen Direktor gesucht – und gefunden. Mit Mark Smith kommt ein Ingenieur mit sehr viel Formel-1-Erfahrung zu uns. Vor allem kennt er das Umfeld, in dem Privatteams arbeiten müssen, und die Herausforderungen, die es für sie gibt, und wie wichtig es dabei ist, Ruhe und den Überblick zu bewahren.»

Mark Smith wird seine Arbeit am 13. Juli aufnehmen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 00:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Do.. 21.10., 00:05, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 21.10., 00:55, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 03:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE