RTL 2016 ohne Niki Lauda? Noch kein neuer Vertrag

Von Rob La Salle
Formel 1
Die RTL-Formel-1-Experten Florian König und Niki Lauda

Die RTL-Formel-1-Experten Florian König und Niki Lauda

​Die österreichische Rennlegende Niki Lauda besitzt für die kommende Saison noch keinen Kontrakt als TV-Experte beim Privatsender RTL. Wie es weitergeht, ist derzeit offen.

Als Niki Lauda beim vergangenen Formel-1-Rennen in Russland eine Pause einlegte, begann es in der Gerüchteküche sofort zu brodeln. Gibt es vielleicht Differenzen zwischen RTL und dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Mercedes-Rennstalls?

Doch der Österreicher klärte in der Bild-Zeitung auf: «Ich habe eine Vereinbarung mit RTL, dass ich ein Rennen auslassen kann. Ich habe mich für Sotschi entschieden. In Austin und den weiteren Rennen bis zum Saisonende bin ich wieder dabei.»

Ob Lauda aber in der kommenden Saison als TV-Experte an Bord bleiben wird, ist derzeit völlig offen. Denn Lauda hat für 2016 noch keinen Vertrag, wie er den Kollegen verriet.

«Mein Vertrag läuft zum Saisonende aus. Ich weiss nicht, ob es mit RTL weitergeht. Bis jetzt haben wir noch nicht neu verhandelt», sagte der Formel-1-Champion von 1975, 1977 und 1984.

RTL hatte im vergangenen August in Spa-Francorchamps die Vertragsverlängerung mit Serienpromoter Bernie Ecclestone für zwei weitere Jahre plus Option für eine weitere Saison bekanntgegeben.

Wie die Bild weiter schreibt, will RTL allerdings sparen. Laudas Gehalt bei dem Kölner Privatsender beträgt angeblich rund eine Million Euro pro Jahr.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
8DE