Lotus mit Aerolab

Von Peter Hesseler
Formel 1
Mike Gascoyne bleibt Aerolab verbunden.

Mike Gascoyne bleibt Aerolab verbunden.

Das neue britische Team und die Windkanal-Firma arbeiten ab sofort auch offiziell zusammen.

Lotus F1 hat einen Windkanal-Partner. Das für 2010 neu angekündigte britische Team arbeitet ab sofort mit Aerolab zusammen, einem Unternehmen von Fondtech, früher Fondmetall.

Eigentlich werden Kooperationen dieser Art selten offiziell mitgeteilt, in diesem Fall aber möglicherweise aus gutem Grund. Lotus F1 veröffentliche unlängst Fotos seines ersten Windkanalmodells, die angeblich bei Aerolab entstanden und das Modell von Force India zeigen sollen.

Lotus-Technikchef Mike Gascoyne hat vorzügliche Verbindungen zu Aerolab, arbeitete er doch bereits als Force-India- und Toyota-Technikchef damit zusammen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE