Toro Rosso: Ein «Schrei in der Nacht»

Von Andreas Reiners
Formel 1
Max Verstappen

Max Verstappen

Das nächste Formel-1-Team lässt die Fans mithören: Toro Rosso stellt den Fans den neuen Motor akustisch näher vor.

Toro Rosso reiht sich in die Riege der inzwischen zahlreichen Formel-1-Teams ein, die den Fans vor der Enthüllung erste Einblicke gewähren. Der Formel-1-Rennstall veröffentlichte im Internet eine Hörprobe des neuen Motors.

Und die Antriebseinheit ist tatsächlich komplett neu. Im Gegensatz zur vergangenen Saison wird Toro Rosso nicht mehr mit Renault-Triebwerken ausgerüstet, sondern mit Power Units von Ferrari. Nicht die aktuellste Version, aber immerhin die letzte Ausbaustufe von 2015.

Und auch wenn Toro Rosso spät dran ist und ohne aktuelle Lackierung bei den Testfahrten in Barcelona an den Start gehen wird, sollte bis Montag alles passen. «Wir sind im Zeitplan. Ich mache mir wegen des ersten Tests in Barcelona also keine Sorgen», meinte Teamchef Franz Tost bei motorsport.com

Das Fire up von Toro Rosso:

Ebenfalls am Mittwoch gab auch Haas F1 eine Hörprobe des Boliden für das Debüt in der Formel 1. Hier geht es zum Fire up.

Die anderen Teams im Vergleich

Mercedes:

Ferrari:

McLaren:

Manor: Hier geht es zum Video.

Williams: Hier geht es zum Fire up.

Barcelona: Wer kommt zum Einsatz?

Viele Rennställe haben ihr Programm noch nicht verkündet. Was wir über die Fahreraufstellung schon wissen, haben wir in dieser Liste zusammengefasst:

Mercedes
Lewis Hamilton und Nico Rosberg (noch keine Aufteilung)

Ferrari
Montag 22. und Donnerstag 25.. Sebastian Vettel
Dienstag 23. und Mittwoch 24. Kimi Räikkönen

Williams
Montag und Dienstag Valtteri Bottas
Mittwoch und Donnerstag Felipe Massa

Red Bull Racing
Daniel Ricciardo und Daniil Kvyat (noch keine Aufteilung)

Force India
Sergio Pérez und Nico Hülkenberg (noch keine Aufteilung)

Toro Rosso
Montag und Mittwoch: Carlos Sainz
Dienstag und Donnerstag: Max Verstappen

Sauber (mit 2015er Auto in neuer Lackierung)
Montag und Dienstag Marcus Ericsson
Mittwoch und Donnerstag Felipe Nasr

McLaren-Honda
Fernando Alonso und Jenson Button (noch keine Aufteilung)

Manor Racing
Pascal Wehrlein (zweiter Fahrer noch unbestätigt, Einsatzplan unklar)

Renault
Kevin Magnussen und Jolyon Plamer (noch keine Aufteilung)

Haas F1
Montag und Mittwoch Romain Grosjean
Dienstag und Donnerstag Esteban Gutiérrez

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out

17. Februar: Red Bull Racing (in London, Team-Farben)
19. Februar: Präsentation Ferrari (im Internet, vom Team unbestätigt)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
21. Februar: Roll-out und Filmtag Ferrari (Circuit de Barcelona-Catalunya)
21. Februar: Roll-out und Filmtag HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests

22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM

20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 08:40, Sky Discovery Channel
    Offroad Survivors
  • Mo.. 01.03., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 01.03., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mo.. 01.03., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 01.03., 13:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo.. 01.03., 14:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Mo.. 01.03., 15:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Mo.. 01.03., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 01.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 01.03., 16:50, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
» zum TV-Programm
8AT