Christian Danner: «Mercedes-Duell wird härter»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Christian Danner: «Natürlich hat Nico Rosberg einen Hals, denn es geht um die WM»

Christian Danner: «Natürlich hat Nico Rosberg einen Hals, denn es geht um die WM»

Formel-1-Experte Christian Danner ist sich sicher: Der teaminterne Wettkampf zwischen Champion Lewis Hamilton und WM-Leader Nico Rosberg wird trotz aller Bemühungen von Motorsportdirektor Toto Wolff härter werden.

Der Titelkampf zwischen dem Mercedes-Duo Nico Rosberg und Lewis Hamilton spitzt sich zu – davon ist der ehemalige GP-Pilot und heutige RTL-F1-Experte Christian Danner überzeugt. Der Beweis: Die Berührung der beiden Silberpfeile gleich nach dem Start zum Kanada-GP, die für Nico Rosberg das schlechtere Ende nahm – der Deutsche musste durchs Gras ausweichen und fiel auf die neunte Position zurück.

Weltmeister Hamilton entschuldigte die Berührung gleich nach dem Rennen mit starkem Untersteuern. «Das habe ich auch oft genug gemacht», erklärte Danner vor laufender Kamera lachend. «Das ist ja klar. Aber mit Blick auf die Konstrukteurswertung ist das natürlich nicht so prickelnd für das Team. Und natürlich hat auch Nico einen Hals, denn es geht um die WM. In der Vergangenheit war Nico immer der Fahrer, der nachgegeben hat. Das hat er sich aber abgewöhnt.»

Der 58-jährige Deutsche ist sich deshalb sicher: «Er ist jetzt wieder in einer Position, in der er im Endeffekt entscheiden muss, ob er nachgibt oder nicht. Deshalb glaube ich, dass die Härte der Beiden im Titelkampf eher grösser als geringer wird – egal, wie oft Toto Wolff mit den beiden Fahrern reden wird.»

Dass Rosberg im Kanada-GP 2014 ein ähnliches Manöver gegen seinen Teamkollegen unternommen hatte, will Danner nicht als Entschuldigung für Hamilton gelten lassen: «Nico ist doch auch kein Kind von Traurigkeit, aber 2014 war er in einer leicht anderen Situation. Aber abgesehen davon bin ich mir aber nicht sicher, ob es Nico nicht genauso gemacht hätte. Denn man fährt zwar fürs Team, aber in erster Linie schaut man schon auf sich selbst..»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm