Sieg und Rang 2 für Markus Pommer in Spa

Von Hans-Thies Schmidt
Formel 2
Markus Pommer jubelt über seinen ersten Sieg in der Formel 2

Markus Pommer jubelt über seinen ersten Sieg in der Formel 2

Erfolgreiches Wochenende für den jungen Deutschen in den Ardennen.

«Auf diesen Erfolg haben wir seit Saisonbeginn gezielt hingearbeitet», so der 21-jährige Markus Pommer erleichtert nach seinem ersten Sieg in der Formel-2-Europameisterschaft. «Ich konnte mit meinem Renningenieur so agieren, dass ich im Zeittraining genau zum richtigen Zeitpunkt auf der Strecke war. Das wurde dann die Pole und die Basis für den Sieg!»

Der Start zum Rennen am Samstag gelang Pommer optimal, er ging als Erster durch La Source. Der Deutsche geriet über die Distanz nie wirklich in Bedrängnis. Problemlos fuhr der Erlenbacher im siebten Anlauf seinem ersten F2-Sieg entgegen. Er konnte sich mehr und mehr von Daniel McKenzie (GB) absetzen, am Ende trennten ihn gute 5 Sekunden vom britischen Verfolger und 7 Sekunden von Mathéo Tuscher (CH).

Auch das Training zum 2. Rennen von Spa verlief vielversprechend. Die erste Startreihe neben dem Pole-Setter Luciano Bacheta (GB) war eine gute Basis. Leider begann es vor dem Start zu regnen. Aber Pommer kam auch im Regen gut zurecht. «Als ich mich an die Strecke gewöhnt hatte und begann, den Führenden ins Visier zu nehmen, wurde das Rennen nach zwei Unfällen von der Rennleitung abgebrochen. Rote Flagge in Runde 4, Feierabend. Schade, ein zweiter Sieg war für mich durchaus möglich», so Markus Pommer nach dem Rennen bei der Siegerehrung. Hinter Bacheta wurde Pommer als Zweiter gewertet, für das Rennen gibt es aufgrund der geringen Distanz allerdings nur halbe Punkte.

Nach dem erfolgreichen Wochenende in den Ardennen liegt Pommer in der Gesamtwertung nun auf Rang 5 mit 85 Punkten. Tabellenführer ist Bacheta, der sich mit 138,5 Punkten von den Verfolgern schon absetzen konne.
Der 9. und 10. Lauf der FIA-Formel-2-Europameisterschaft werden am 14./15. Juli in Brands Hatch ausgetragen.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE