Grasbahn

B-Gespann-Masters-Serie 2019 geht über fünf Rennen

Von - 07.03.2019 17:43

Der vierte Durchgang des B-Gespann-Masters startet am zweiten Wochenende im April im belgischen Zolder. Insgesamt geht die Seitenwagen-Serie über fünf Rennen. Die Termine stehen jetzt fest.

Die ohne Zutun des DMSB entstandene sogenannte Masters-Serie für B-Lizenz-Gespanne geht ins vierte Jahr. 2016 von einer Handvoll Seitenwagen-Enthusiasten gegründet, wurde die Serie, die nationalen Gespannen mehr Rennmöglichkeiten eröffnen sollte, durchaus ein Erfolg.

2016 startete das B-Gespann-Masters mit drei Rennen. Im Finale, welches bisher immer im Motodrom Leipzig am Cottaweg stattfand, hatten die damaligen I-Lizenz-Aufsteiger Kevin Hübsch und Beifahrer Michael Burger vom MSC Berghaupten die Nase vorne. Die Schwarzwälder holten sich den Tagessieg und waren damit auch Gesamtsieger.

Ein Jahr später wurden vier Rennen gefahren, am Ende waren Udo Poppe und Beifahrer Martin Weick (MSC Melsungen/MSC Seligenstadt) mit 62 Punkten B-Gespann-Masters-Sieger 2017. In der vergangenen Saison, die über drei Rennen ging, hatten am Ende Mike Kolb und Beifahrerin Nadin Pierick vom MSC Nidda die meisten Punkte auf ihrem Konto.

Für die kommende Saison stehen jetzt auch die Termine fest. Wie Mario «Locke» Siebert (MSC Melsungen) vom Organisationsteam des B-Masters jetzt bekanntgab, geht die neue Serie erstmals über fünf Rennen. Am 13./14. April findet die erste Runde auf der Speedwaybahn im belgischen Zolder statt.

Weiter geht es am 1. Mai auf der Sandbahn in Lübbenau. Runde 3 findet am 27./28. Juli beim MSC Angenrod auf dem Russbergring statt. Beim MSC Melsungen auf der Grasbahn an der St. Georgsbrücke wird Durchgang 5 des Masters am Samstag, den 3. August, komplett an einem Tag abgewickelt. Das Finale findet dann am Samstag, den 7. September, wieder wie in den Jahren zuvor, in Leipzig statt.

Wie bereits bei SPEEDWEEK.com berichtet, haben sich 14 Teams für das B-Gespann-Masters 2019 angemeldet, darunter je zwei Teams aus den Niederlanden und Belgien und eines aus Großbritannien. Zwölf dieser 14 qualifizieren sich in Zolder für die weiteren Läufe, die Platzierten auf 13 und 14 sind in der Folge Standby Reserve.

Siebert: «Das erste Rennen fahren alle Teams, es wird voll gewertet und es werden die üblichen Platzierungsgelder gezahlt. Die zwölf besten Teams qualifizieren sich für die weiteren Masters-Läufe, die Plätze 13 und 14 sind in der Folge Standby Reserve. Den Rest der Saison fahren wir ein 10er-System plus zwei Reserveteams. Diese werden wie gewohnt von Rennen zu Rennen mit den beiden Letztplatzierten getauscht.

Das Fahrerfeld für das B-Gespann-Masters 2019:

1. Mike Kolb/Nadin Pierick (MSC Angenrod)
2. David Kolb/Ralf Bittner (MSC Angenrod)
3. Nicole Standke (AC Rastede)/Kim Kempa (DMSC Bielefeld)
4. Jens Lorei (MSC Echzell)/Dennis Rupp (MSC Nidda)
5. Udo Poppe (MSC Melsungen)/Martin Weick (MSC Seligenstadt)
6. Jens Voss/tba (MSC Eichenring Scheeßel)
7. Sebastian Rösler (MSC Seligenstadt)/Sonja Dreyer (MSC Mulmshorn)
8. Chris Neame/Luke Russell (GB)
9. Team LMR (MSC Wagenfeld)
10. Marcel Raatjes/Marco Sterenborg (NL)
11. Valentin Martens/Sandra Jaemers (B)
12. Joachim Martens/Wesley Achten (B)
13. Andre Schönig (MSC Nordhastedt)/Linda Frohbös (MF Niederelbe)
14. Erik van Dijk jun./Erik van Dijk sen. (NL)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Die beiden Niederländer Marcel Raatjes/Marco Sterenborg sind neu im B-Masters © Hagen Die beiden Niederländer Marcel Raatjes/Marco Sterenborg sind neu im B-Masters
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 17.11., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 22:00, SWR Fernsehen
sportarena
So. 17.11., 22:00, Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
So. 17.11., 22:05, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 22:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Mo. 18.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 18.11., 00:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 18.11., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm