IDM Superbike ohne Sebastien Diss

Von Esther Babel
IDM Superbike
Diss (Mitte) vor grosser Kulisse

Diss (Mitte) vor grosser Kulisse

Das Team BMR zieht sich aus der Meisterschaft zurück und nimmt seinen Piloten mit. Moto2-Entwicklung ist das neue Thema.

«Jetzt ist es offiziell», bestätigt Teamchef Guido Bray die Entwicklung, «Kawasaki Deutschland beendete nach sieben Jahren Rennsport die Zusammenarbeit mit dem Team BMR Racing.»

Das Team BMR, das aus einer rein privaten Initiative des Teamchefs Bray entstanden war, kann auf einige Erfolge auf der grünen Marke zurückblicken. «2007 wurden wir mit Seb Diss Deutscher Meister in der IDM Supersport und 2009 nochmals Vizemeister.» Im letzten Jahr absolvierte der Franzose den Umstieg in die IDM Superbike, ebenfalls auf Kawasaki. Das Supersport-Motorrad übernahm [*Person Nina Prinz*].

«Doch die neue und viel versprechende Kawasaki ZX10R wird 2011 nicht in der IDM mit Fahrer Sebastien Diss zu sehen sein», erklärt Bray. «Die Verhandlungen mit Kawasaki liefen schon seit dem Finale in Hockenheim im September dieses Jahres, daher musste auch eine Alternative her für den Fall das es so nicht weiter geht.

Diese Alternative fanden BMR und Diss in der Kooperation mit Speer Racing. «Zusammen mit der Firma Speer Racing aus Reutlingen werden wir ein Moto2-Motorad entwickeln», verkündet Bray . «Wir sind uns sicher, dass die Moto2 in den kommenden Jahren auch auf nationaler Ebene ein Thema sein wird. Daher möchten wir die Ersten sein, die ein solches Motorrad kostengünstig anbieten können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
7DE