IDM Seitenwagen

Lausitzring: Auch Rennen 2 an Streuer/Daalhuizen

Von Rudi Hagen - 26.08.2018 13:34

Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen gewannen auch den zweiten Lauf der IDM Seitenwagen am Lausitzring. Zweite wurden Josef Sattler/Uwe Neubert vor André Kretzer/Björn Bosch.

Sechs Runden lang sah es auf dem Lausitzring aus, als könnten Josef Sattler und Beifahrer Uwe Neubert den zweiten IDM-Lauf auf dem 4,255 km langen Kurs gewinnen. Bis dahin hatten sie auf ihrer Adolf RS1 BMW die Niederländer Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (LCR Suzuki) mit zum Teil über zwei Sekunden in Schach gehalten.

Aber in Runde 7 war es um die Herrlichkeit des Teams Sattler-Motorsport geschehen, denn WM-Pilot Streuer aus Grolloo bei Assen übernahm mit Beifahrer Daalhuizen die Führung und gab sie bis ins Ziel des 12-Runden-Rennens nicht mehr ab. Am Ende waren es fast sieben Sekunden, die zwischen den beiden Sidecar-Teams lagen.

Mit neun Sekunden auf Platz 3 fuhren André Kretzer und Beifahrer Björn Bosch mit ihrer LCR Suzuki. Streuer/Daalhuizen bauten ihren Vorsprung in der Gesamtwertung mit 181 Punkten weiter aus auf Sattler/Neubert, die jetzt 151 Zähler auf ihrem Konto haben. Auf Platz 3 folgen Kretzer/Bosch mit 120 Punkten.

Diese drei Teams dominierten wie schon am Samstag auch Rennen 2 auf dem Lausitzring, das zeigt schon der Abstand zu den Viertplatzierten Robert Zimmermann/Michael Prudlik (D), die 42.261 Sekunden hinter der Spitze zurücklagen.
Mike Roscher und Beifahrerin Anna Burkard (D/CH) hatten Pech. Sie mussten mit einem Defekt schon in Runde 1 ins Fahrerlager abbiegen und kamen am Ende als Vorletzte ins Ziel.

Die Schweizer Andres Nussbaum/Manuel Hirschi bauten in Runde 5, an vierter Stelle liegend, einen Fehler ein und wurden Neunte. Kompliment an die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé, die mit ihrem neuen 600er WM-Gespann auf Platz 8 einkamen.

Hilbert Talens/Frank Claeys (NL/B) waren schon in Runde 1 ausgefallen, Christian Ruppert/Ueli Wäfler (D/CH) und Peter Schröder/Denise Kartheininger (CH/D) waren erst gar nicht gestartet. Streuer/Daalhuizen fuhren mit 1:46. 325 min in Runde 5 die Tagesbestzeit.

Ergebnisse IDM Seitenwagen Lausitzring Rennen 2:

1. Bennie Streuer/Gerard Daalhuizen (NL)
2. Josef Sattler/Uwe Neubert (D), 6.846 sec
3. André Kretzer/Björn Bosch (D), 8.978
4. Robert Zimmermann/Michael Prudlik (D), 42.261
5. Adam Treasure/Brad Gorrie (AUS), 57.897
6. John Smits/Gunther Verbrugge (NL), 1:24.659 min
7. Wiggert Kranenburg/Jermaine van Middegal (NL), 1:35.963
8. Kees Endeveld/Jeroen Remmé (NL), 1:37.107
9. Andres Nussbaum/Manuel Hirschi (CH), 1:54.098
10. Helmut Lingen/Carmen Laudy (D), 1 Runde
11. Rogier Weekers/Remco Moes (NL), 1 Rd.
12. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), 1 Rd.
13. Ilse de Haas/Ferry Segers (NL), 1 Rd.
Ausgefallen:
Hilbert Talens/Frank Claeys (NL/B), 1. Rd.
Nicht gestartet:
Christian Ruppert/Ueli Wäfler (D/CH)
Peter Schröder/Denise Kartheininger (CH/D)

Stand IDM Seitenwagen nach 8 von 12 Rennen:

1. Streuer/Daalhuizen (NL), 181 Punkte
2. Sattler/Neubert (D), 151
3. Kretzer/Bosch (D), 120
4. Roscher/Burkard (D/CH), 98
5. Nussbaum/Hirschi (CH), 89
6. Zimmermann/Prudlik (D), 75
7. Schröder/Kartheininger (CH/D), 70
8. Smits/Verbrugge (NL), 68
9. Treasure/Gorrie (AUS), 41
10. Talens/Claeys (NL/B), 39
11. Kranenburg/van Middegal (NL), 35
12. Ouger/Peugeot (F), 28
13. Endeveld/Remmé (NL), 27
14. Lingen/Laudy (D), 21
15. de Haas/Segers (NL), 16
16. Weekers/Moes (NL), 14
17. Klok/Zimmermann (NL/D), 9
18. Ruppert/Wäfler (D/CH), 6
19. Croft/Knobloch (GB/D), 5
20. Bear/Lindner (CH), 3

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 25.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 25.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 25.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Di. 25.02., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Di. 25.02., 19:50, Sky Discovery Channel
So wird's gemacht!
Di. 25.02., 20:45, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm
72