IDM Most: Alles im SSP300-Griff von Steeman

Von Esther Babel
IDM Supersport 300

Der Gast aus der Weltmeisterschaft ließ nichts anbrennen und schüttelte alle Gegner ab. Top-Job von Toni Erhard auf Platz 2. Dritter wird Angelo Licciardi. Den Sieg im ADAC Junior Cup holt sich Lennox Lehmann.

Nach der Mittagspause läuteten die Piloten der IDM Supersport 300 und des ADAC Junior Cups, insgesamt 43 Teenager tummelten sich auf der Strecke, den zweiten Teil des IDM-Rennsonntags ein. Die Führung im Rennen übernahm wie schon am Vortag der Gast aus den Niederlanden. Victor Steeman vom Team Freudenberg stattete der IDM auch nach Schleiz einen Besuch ab, um die Sommerpause bei der 300er-Weltmeisterschaft zu überbrücken.

Hinter ihm tauchte im Windschatten sein KTM-Teamkollegen und Titelverteidiger Toni Erhard auf. Als Dritter drehte Walid Khan seine Runden, dicht gefolgt von Angelo Licciardi. Colin Velthuizen, Nina Schubrikoff und Valentin Frühauf mussten eine Extrarunde durch die Boxengasse drehen, um die Strafe für ihren Frühstart abzubrummen. Nicht mehr dabei waren nach der ersten Runde Julia Hämmer, Max Zachmann und Gerrit Maly.

Heiß her ging es an der Spitze zwischen Steeman und Erhard, Platztausch inklsuive. Licciardi und Khan hatten die Plätze ebenfalls getauscht. Hinter ihnen waren dann drei Sekunden Ruhe, bevor Rick Dunnik und die restlichen Verfolger auftauchten. Doch in Runde 7 patzte Dunnik, verlor einiges an Sekunden und noch mehr an Plätzen. Bis Rang 13 ging es für den Niederländer abwärts. An der Spitze blieb unterdessen alles ruhig. Steeman und Erhard drehten im Kollektiv ihre Runden, drei Sekunden dahinter waren Licciardi und Khan fleißig. Groß absichern mussten die beiden ihre Plätze nicht. Ruben Bijman tauchte erst an die acht Sekunden später auf der Start-Ziel-Geraden auf.

Das erste Duo fuhr bis zum Schluss seine 1.48er-Runden, dahinter hieß es beide Male 1.49, anschließend ging es mit 1.50 weiter. Steeman machte in den letzten Runden dann die Sache wasserdicht, setzte sich von Erhard ab und gewann das Rennen mit einem Vorsprung von 1,690 Sekunden. Platz 2 und volle Punktzahl ging an Erhard. Den dritten Pokal schnappte sich Licciardi, 0,048 Sekunden vor Khan.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm