Rafael Neuner: «Nach Schleiz in die Winterpause»

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
Der Tiroler gönnt sich im Team Kawasaki Schnock Motorex einen Gastauftritt in der IDM Supersport 600. Für mehr hat das Geld in dieser Saison nicht gereicht. Doch mit Vollgas geht es anschließend auf Sponsorensuche.

Rafael Neuner wäre liebend gerne eine komplette IDM Supersport 600 Saison gefahren. Doch dafür hatte der Tiroler das Geld über den Winter nicht zusammengebracht. Im Vorjahr war er mit einer MV Agusta in die Saison gestartet, hatte diese wegen thermischer Probleme aber gegen eine Yamaha R6 getauscht. «Die Motorräder haben aber nicht mir gehört», erklärt er. «Ich selber habe keines.»

Drei Angebote hatte Neuner für die Saison 2017 vorliegen. Alle in einer ähnlichen Preisklasse. Doch trotz aller Versuche war die Sponsor-Suche nicht vom nötigen Erfolg gekrönt und Neuner musste die IDM-Teilnahme streichen. «Ich bin ein ganz normaler Maschinenbau-Techniker», erklärt er, «mit einer 40 Stunden Woche. Finanziell geht sich das mit dem Motorsport nicht aus. Früher habe ich das alles immer aus eigenen Mitteln finanziert, aber irgendwann war halt das Geld fertig. Und mir das Geld für eine IDM-Saison leihen, das wollte ich nicht.»

Daher bleibt auch der IDM Auftritt in Schleiz ein für dieses Jahr einmaliges Erlebnis. Im Team Kawasaki Schnock Motorex absolviert er einen Gaststart. Von langer Hand vorbereitet. Vorab war Neuner zu einer zweitätigen Probefahrt mit Techniker Roman Raschle in Most unterwegs. «Ich war vorher in diesem Jahr noch keinen Meter gefahren», erklärt er. «Natürlich habe ich trainiert und mich körperlich fit gehalten. Jetzt am Anfang fehlt der Speed natürlich noch. Aber ich hoffe doch sehr, dass ich an diesem Wochenende wieder was davon aufbauen kann.»

Für Neuner beginnt nach dem Schleiz-Ausflug gleich die Winterpause und damit die Vorbereitungen auf die Saison 2018. Da möchte er nämlich wieder bei der IDM dabei sein. «Wir machen uns wieder an die Sponsorensuche», erklärt er.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 16.06., 09:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 09:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 16.06., 09:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 16.06., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 16.06., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 16.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
7DE