Stange (Kawasaki): Tapfer gekämpft – IDM Vizemeister

Von Esther Babel
IDM Supersport 600

Am Ende der IDM Superstock 600 biss sich Chris Stange an Bryan Schouten die Zähne aus. Mangelnden Kampfgeist kann man dem Teenager nicht nachsagen. Doch der Titel ging in die Niederlande.

Christian Stange vom Team Weber Diener schaute in den Tagen zwischen den beiden Rennen der IDM Superstock 600 auf dem Lausitzring und dem Finale auf dem Hockenheimring noch in der Schule vorbei und präsentierte sich zum Finale, wo es für ihn immerhin noch um den Meistertitel ging, gut vorbereitet. «Das Wochenende am Lausitzring habe ich für mich analysiert», erklärte er. «Das zweite Rennen dort war blöd, aber das ist geklärt.»

Nach dem Lausitzring-Wochenende war der Teenager in Sachen Meisterschaft vom Gejagten zum Jäger geworden. «Irgendwie fühlte ich mich leichter als vorher», staunte er. «Ich hatte in Hockenheim nichts mehr zu verlieren. Ich musste gewinnen, dazu gab es von Anfang keine Alternative und kein Rumgerechne.»

Den Grundstein für die Rennen legte Stange mit der Bestzeit im Training, was ihm wie schon am Lausitzring die Pole-Position bescherte. Der Start ins erste Rennen lief perfekt. Stange lag in Führung, sein Konkurrent Bryan Schouten steckte in der Verfolgergruppe fest. Doch das Rennen musste mach einem Sturz und wegen eines defekten Airfence abgebrochen werden und beim zweiten Anlauf sah das Bild andersherum aus.

«Er hat wirklich alles gegeben», versicherte nach Platz 3 Teamleiter Evren Bischoff, der das Rennen an der Strecke beobachtet hatte. «Bis auf wenige Millimeter war er an Schouten dran. Aber man merkt eben doch, dass der Niederländer einiges mehr an Erfahrung hatte.» Im zweiten Rennen kämpfte Stange bis zur Zielflagge. Er hatte erneut in der Spitzengruppe mitgemischt. Aber ein Verbremser in dem hochriskanten Spiel kostete ihn auch die kleine Restchance auf den Titel.

«Bryan Schouten ist ein würdiger Meister», gratulierte Teambesitzer Emil Weber, der seinen auf Platz 7 eingefahrenen Schützling empfing. «Chris hat alles probiert. Ein kleines bisschen Glück hätten wir zum Schluss noch gebraucht. Aber wir haben trotz allem den Vizetitel geholt und nicht die Meisterschaft verloren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8DE