IMSA

Toyota-Star Mike Conway fährt Daytona im Cadillac DPi

Von Oliver Müller - 10.12.2019 07:58

Bei den 24h von Daytona wird Toyota-LMP1-Pilot Mike Conway wieder für Action Express Racing antreten. Der Brite teilt sich beim IMSA-Saisonauftakt einen Cadillac DPi mit Felipe Nasr, Pipo Derani und Filipe Albuquerque.

Mike Conway gehört in der Sportwagen-WM (FIA WEC) zu den absolut schnellsten Piloten des Feldes. Beim Saisonauftakt in Silverstone hat er gemeinsam mit seinen beiden Wagenpartnern Kamui Kobayashi und José María López bereits den ersten Laufsieg der Saison 2019/20 eingefahren. In der WM-Tabelle liegt das Trio nach drei Rennen hinter den Teamkollegen Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley derzeit auf Platz zwei. Zwischen dem anstehenden WEC-Lauf in Bahrain und dem fünften WM-Rennen in Austin wird sich Conway die Zeit mit einem Gasteinsatz in der amerikanischen IMSA-Serie vertreiben.

Bei den 24 Stunden von Daytona, dem IMSA-Saisonauftakt (25./26. Januar), fährt er einen Cadillac DPi vom Team Action Express Racing. «Ich freue mich wahnsinnig auf dieses Rennen. Es ist schön, über die Weihnachtstage etwas Freizeit zu haben. Ich bin aber schon ganz heiß darauf, wieder nach Daytona kommen zu können», blickt Conway voraus.

Für Action Express Racing hat Conway bereits seit 2017 immer wieder Rennen im Cadillac DPi bestritten. 2017 und 2018 fuhr er sogar die 24 Stunden von Daytona für das Team von Bob Johnson. Auch 2019 war er für Daytona bereits fest eingeplant, musste aber wegen Problemen mit dem Visa kurzfristig absagen. Bei den 6 Stunden von Watkins Glen und dem Petit Le Mans hatte in diesem Jahr dennoch einen Action-Express-Cadillac bewegt. Dabei teilte er sich unter anderem auch das Steuer mit Filipe Albuquerque.

«2019 bin ich bereits schon mit Albuquerque gefahren. Mit Nasr war ich bei meinem letzten Auftritt in Daytona gemeinsam unterwegs. Ich kennen beide also bereits als Teamkollegen», so Conway, der sich jedoch noch nie mit Pipo Derani das Cockpit geteilt hat. «Ich denke, wir haben eines der stärksten Line-ups für das anstehende Rennen. Wir können ein gutes Resultat erzielen.»

Action Express Racing wird 2020 erstmals nur einen Cadillac DPi in der amerikanischen IMSA-Serie einsetzen, nach dem Sponsor Mustang Sampling zur Konkurrenz von Team JDC-Miller MotorSports gewechselt ist.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 28.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 28.02., 06:40, Kabel 1 Doku
Kultautos - Aufgespürt und aufgemotzt
Fr. 28.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 28.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 12:35, Motorvision TV
On Tour
Fr. 28.02., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
» zum TV-Programm
88