Hauchdünner Erfolg von Hannes Schafzahl (Kawasaki)

Von Helmut Ohner
IOEM
Hannes Schafzahl siegt zum ersten Mal in der IOEM Superbike

Hannes Schafzahl siegt zum ersten Mal in der IOEM Superbike

​ Mit einer Überraschung endete das zweite Rennen der IOEM Superbike auf dem Slovakia Ring. Hannes Schafzahl ließ Christopher Kemmer knapp hinter sich, Gerold Gesslbauer stürzte an erster Stelle.

Lange Zeit sah es im zweiten Rennen der IOEM Superbike auf dem Slovakia Ring nach einem ungefährdeten Sieg von Gerold Gesslbauer aus. Der Vorsprung des Yamaha-Fahrer betrug zeitweise über sechs Sekunden auf seine Verfolger. Der Tag endete allerdings mit einer Enttäuschung für den zweifachen Meister der Klasse Superstock 600.

«Bis in die elfte Runde ist alles super gelaufen. Ich habe mich super gefühlt. Dann ist mir allerdings in der ersten Kurve ein Fehler unterlaufen. Ich habe überbremst und bin gestürzt», ärgerte sich Gesslbauer. «Das Motorrad hat sich mehrmals überschlagen. Die Gabel, die Schwinge und der Rahmen dürften einiges abbekommen haben.»

Im ersten Lauf verhinderte im Kampf um den dritten Platz ein leerer Benzintank den finalen Angriff von Hannes Schafzahl auf Christopher Kemmer (BMW). «Morgen wird mit genug Benzin angegriffen», lautete die Kampfansage des Kawasaki-Fahrers, der im Training zahlreiche technische Probleme inklusive Motorschaden zu beklagen hatte.

Tatsächlich konnte sich Schafzahl während der gesamten Renndistanz von 13 Runden vor Christopher Kemmer halten. «Mir war klar, dass er einen Versuch starten wird. In der letzten Kurve hat er etwas später gebremst, musste aber dann weitgehen und ich bin innen wieder an ihm vorbeigeschlüpft», erzählte Schafzahl nach dem Rennen.

«Kann man mit einem zweiten Platz zufrieden sein? », fragte sich Christopher Kemmer. «Es war ein schöner Zweikampf mit Hannes, der Spaß gemacht hat. Meine Reifenwahl war heute nicht optimal, außerdem wollte ich im Hinblick auf meinen Start beim Langstrecken-Weltmeisterschaftslauf übernächste Woche nicht zu viel riskieren.»

Andreas Fichtenbauer, der am Samstag noch klar gewonnen hatte, verzichtete auf einen Start. Der Niederösterreicher war aus privaten Gründen vorzeitig abgereist. Der Yamaha-Pilot wird auch bei der zweiten Veranstaltung der IOEM in Assen fehlen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 30.09., 14:50, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 30.09., 15:30, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 16:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 30.09., 16:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE