Lucas Luhr gibt IndyCar-Debüt

Von Dennis Grübner
Indy Car
Überraschung in der IndyCar-Serie. Mit Lucas Luhr startet im August erstmals ein Deutscher in der IZOD IndyCar Series.

In der LMP1-Klasse der American Le Mans Series führt Lucas Luhr gemeinsam mit seinem Teamkollegen Klaus Graf die Meisterschaft, die er bereits 2012 gewann, an. Nun gibt der 34-jährige sein Debüt in der IZOD IndyCar Series. Luhr wird am 25. August beim Rennen auf dem Sonoma Raceway in Kalifornien im Auto von Sarah Fischer Hartman Racing sitzen. Damit wird er dort als Teamkollege von Josef Newgarden ins Rennen gehen.

«Ich wollte schon immer mal einen IndyCar-Boliden fahren», sagte Luhr gegenüber Autosport. «Dies ist nichts worauf ich besonders hingedrängt habe. Aber ich habe die Leute von Honda Performance Development wissen lassen, dass ich interessiert wäre. Nun ergab sich diese Möglichkeit aus dem Nichts.

Die Verbindung zwischen dem IndyCar-Team und Luhr kam also durch Honda zustande. Der Sportwagen-Pilot wird im Vorfeld des Rennens noch 2 Tage in Sonoma testen, um sich an das Auto zu gewöhnen. Dieser Test wird am 13. August über die Bühne gehen.

Lucas Luhr wird damit der erste deutsche Fahrer sein, der in der IZOD IndyCar Series unterwegs ist. Andreas Wirth und Timo Glock fuhren 2006 und 2005 in der CART-Serie. Einer möglichen Zukunft im IndyCar wäre der einstige Werksfahrer von Porsche und Audi nicht abgeneigt. «Es ist überhaupt keine Frage, dass ich gerne mehr machen würde. Allerdings sage ich das, bevor ich weiß, wie es sich im Auto anfühlen wird.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7DE