IRRC: Vorentscheidung in Chimay?

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Im belgischen Chimay stehen für die Piloten der International Road Racing Championship (IRRC) gleich drei Meisterschaftsläufe auf dem Programm.

Die dritte Runde der International Road Racing Championship führt die Teams der International Road Racing Championship nach Chimay in Belgien. Da die IRRC-Veranstaltung in Terlicko (CZ) aus dem Terminkalender gestrichen wurde, der Veranstalter aber den Fahrern zehn Läufe garantiert, werden die beiden für Terlicko vorgesehenen Rennen nun bei den Events in Chimay am kommenden Wochenende und zum Finale auf dem Frohburger Dreieck (21. und 22. September) ausgetragen.     

Nachdem IRRC-Titelverteidiger Branko Srdanov (NL/BMW) aufgrund seiner schweren Verletzungen, die er sich bei seinem schlimmen Unfall zur TT auf der Isle of Man zuzog, leider nicht mehr am Start ist, kann in der IRRC-Superbike-Wertung eine frühe Vorentscheidung fallen. Didier Grams (D/BMW) reist mit einem komfortablen Vorsprung von 45 Punkten nach Belgien und könnte dort vorzeitig alles klar machen. David Drieghe (B/Honda) belegt den zweiten Gesamtrang vor Frank Bakker (NL/Kawasaki), Virgil-Amber Bloemhard (NL/Suzuki) und Nicky de Witt (B/Kawasaki).   

In der Supersportklasse führt Laurent Hoffmann (B/Kawasaki) die Gesamtwertung vor Marcel Zuurbier (NL/Yamaha) und Jeroen De Backer (B/Yamaha) an. Thomas Kreutz (D/Yamaha) liegt auf dem vierten Gesamtrang, doch ein Sieg ist dem Yamaha-Piloten jederzeit zuzutrauen, denn bereits zum Auftakt in Hengelo gewann Kreutz den ersten Supersport-Lauf. Zur zweiten Runde in Oostende erreichte Kreutz im ersten Rennen einen ausgezeichneten zweiten Platz. Im zweiten Lauf lag der Kelkheimer bis kurz vor Schluss in Führung, wurde aber beim Überrunden von einem Nachzügler aus dem Sattel befördert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE