Didier Grams (BMW): Saison 2015 mit der Nummer 1!

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Die Titelverteidigung in der International Road Racing Championship ist nicht das einzige Ziel, das Didier Grams und sein Team W&G Motorsport BMW Motorrad in der Saison 2015 verfolgen.

Mit vier Gesamtsiegen (2010, 2011, 2013 und 2014) und einem zweiten Rang (2012) in der International Road Racing Championship (IRRC), dem Titelgewinn im ehemaligen Drei-Nationen-Cup (2009), sowie respektablen Ergebnissen beim Macau Motorcycle Grand Prix und diversen Straßensportevents ist Didier Grams der mit Abstand erfolgreichste deutsche Roadracing-Pilot der letzten Jahre.

Sein Team W&G Motorsport BMW Motorrad wird auch in der Saison 2015 in unveränderter Besetzung antreten: Didier Grams pilotiert die BMW S 1000 RR, Albrecht Wendritsch fungiert als Team- und Technikchef. Didiers Vater Jens Grams ist der Teameigner und Racing-Koordinator. Als Mechaniker wird erneut Steffen Süß mit von der Partie sein. Um das Data-Recording und die Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich Roy Lüders.

Während bei der Crew alles beim Alten bleibt, gibt es dennoch Neuerungen für die kommende Saison. «Als wichtigste Änderung wäre der Umstieg von Pirelli- zu Bridgestone-Reifen zu nennen», erklärt Teamchef Albrecht Wendritsch. «Wir danken der Firma Pirelli für die tolle Unterstützung in den letzten Jahren. Allen voran Thomas Thierolf, zu dem sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickelte.»

«Wir treten in den Farben von Racefoxx.com an, die zu unseren Hauptsponsoren zählen. Weiterhin konnten wir die Firma Wieres Motorrad-Zubehör als wichtigen Unterstützer hinzugewinnen und können auch in Zukunft auf die meisten unserer langjährigen Sponsoren zählen.»

Ein neues IRRC-Reglement erlaubt, dass Grams als aktueller Champion nun mit der Startnummer 1 antritt. «Die Startnummer 1 hat etwas ganz Besonderes, die steht eben wirklich nur dem Meister zu», meint Wendritsch. «Vor einigen Jahren wurde das auch noch in der Motorrad-WM praktiziert, heute ist das aus Marketinggründen leider nicht mehr üblich.»

Neben der angestrebten Titelverteidigung in der IRRC Superbike sind Einsätze beim North West 200, dem Ulster Grand Prix, dem Macau Grand Prix und weiteren Roadracing-Events geplant.

«Natürlich werden wir alles daran setzen, unseren IRRC-Titel zu verteidigen», hält Didier Grams fest. «Wir wollen unseren Nummer-1-Status in der deutschen Roadracing-Szene manifestieren und dazu beitragen, dass dieser Sport auch in Deutschland immer mehr an Popularität gewinnt.»

«Die positive Entwicklung der IRRC ist ​beachtlich. Die Starterfelder sind ausgebucht, wir fahren auf Traditionskursen wie in Horice und zahlreiche Zuschauer besuchen unsere Rennen. Die IRRC könnte sich aus unserer Sicht als Gegenstück zu den äußerst populären Roadracing-Klassikern in Großbritannien etablieren.»

Einen aktuellen Speedweek-Bericht über die geplante Zusammenarbeit des Teams W&G Motorsport BMW Motorrad mit Matti Seidel (BMW - MSA Racing by Penz13.com) finden Sie unter diesem Link: «Matti Seidel (BMW): Kooperation mit Didier Grams»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 15.06., 00:00, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Di.. 15.06., 00:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 15.06., 00:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Di.. 15.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 01:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Di.. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 15.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 04:05, Motorvision TV
    Truck World
» zum TV-Programm
6DE