IRRC Oostende: Wer kann Marek Cerveny stoppen?

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Die Teams der International Road Racing Championship treten am 20. und 21. Juni 2015 beim «40ste Snelheidsprijs van de Noordzee» in Oostende (Belgien) zu ihrem dritten Saisonevent an.

Nach den beiden Auftaktrennen in den Niederlanden (Hengelo und Oss) zieht die International Road Racing Championship nach Belgien weiter, wo vom 20. bis 21. Juni 2015 der «40ste Snelheidsprijs van de Noordzee» in Oostende an der Nordseeküste auf dem Programm steht.

Im vergangenen Jahr verteidigte Didier Grams (D/BMW) dort seine Tabellenführung in der IRRC Superbike-Wertung mit einem Sieg und einem zweiten Platz, doch in dieser Saison sind die Karten neu gemischt. Sebastien Le Grelle (B/BMW) reist mit 19 Punkten Vorsprung vor Johan Fredriks (NL/BMW) nach Oostende.

Grams und Vincent Lonbois (B/BMW) liegen zurzeit punktgleich auf dem dritten Gesamtrang, ihnen fehlen allerdings nur zwei Zähler auf Fredriks. Matti Seidel (D/BMW) belegt hinter Marc Fissette (B/Suzuki) und Jochem van den Hoek (NL/Yamaha) auf dem siebten Platz des Gesamtklassements.

In der IRRC-Supersport-Klasse war 2014 der Zieleinlauf auf den vorderen Plätzen identisch. Timothy Baken (B/Yamaha) gewann beide Rennen vor Thomas Kreutz (D/Yamaha) und Marek Cerveny (CZ/Kawasaki).

Marek Cerveny ist in dieser Saison bisher noch ungeschlagen und führt mit der Idealpunktzahl 100 die Superport-Tabelle an, Luca Gottardi (I/Yamaha/64) sowie Titelverteidiger Joey den Besten (NL/Yamaha/57) folgen auf dem zweiten und dritten Platz. Aufgrund seiner großartigen Vorstellungen in den ersten vier Rennen ist der Tscheche auch in Oostende der klare Favorit.

 

IRRC Superbike – Gesamtstand
1. Sebastien Le Grelle (B/BMW) – 86 Punkte
2. Johan Fredriks (NL/BMW) – 67
3. Vincent Lonbois (B/BMW) – 65
4. Didier Grams (D/BMW) – 65
5. Marc Fissette (B/Suzuki) – 40
6. Jochem van den Hoek (NL/Yamaha) – 36
7. Matti Seidel (D/BMW) – 32
14. Moritz Günther (D/Kawasaki) – 12
19. Thomas Gottschalk (D/BMW) – 4

 

IRRC Supersport – Gesamtstand
1. Marek Cerveny (CZ/Kawasaki) – 100 Punkte
2. Luca Gottardi (I/Yamaha) – 64
3. Joey den Besten (NL/Yamaha) – 57
4. Kevin de Frenne (NL/Kawasaki) – 46
5. Sammy de Caluwe (B/Honda) – 44
6. Marc Bornhäusser (D/Yamaha) – 41
7. Daryl Dörlich (D/Yamaha) – 37
8. Laurent Hofmann (B/Kawasaki) – 35
9. Hanno Brandenburger (D/Yamaha) – 26
10. Stefan Wauter (D/Yamaha) – 26
11. Kai Zentner (D/Yamaha) – 17
12. Wolfgang Schuster (D/Yamaha) – 17
13. Christian Schmitz (D/Yamaha) – 11
15. Thomas Wendel (D/Yamaha) – 7
16. Dennis Günther (D/Yamaha) – 5
18. Keoma Dreier (D/Kawasaki) – 4

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
7DE