Viele Premieren bei der Motorradmesse «Bike-Linz»

Von Helmut Ohner
Produkte
Die Freunde des Motorradfahrens haben diesem Termin schon entgegengefiebert. Von 9. bis 11. Februar dreht sich anlässlich der Motorradmesse «Bike» im Linzer Design-Center alles um das Zweirad.

Wem die Anreise zur weltweit wichtigsten Motorradmesse «EICMA» in Mailand zu beschwerlich war, kann sich bei der von Oberösterreichs Motorradhändlern organisierten Motorradmesse, der «Bike» im Linzer Design-Center, bei mehr als 80 Ausstellern von den Neuigkeiten rund um das geliebte Zweirad informieren.

Viele der neuen Modelle werden zum ersten Mal in Österreich einem breiten Publikum präsentiert. Ob Honda, Yamaha, Suzuki oder Kawasaki sowie BMW, KTM, Ducati, Triumph und Harley-Davidson, auf 10.000 m² wird für jeden Interessierte das Richtige dabei sein, egal, ob man auf der Suche nach einem Supersportler, Cruiser Enduro oder Scooter ist.

Als absolute Highlights werden die KTM RC16 vom Spanier Pol Espargaró, mit der er in der MotoGP 2017 für Aufsehen gesorgt hat, die KTM 450 Rally von Matthias Walkner, mit der er kürzlich als erster Österreicher das berühmteste Offroad-Rennen der Welt, die Rallye Paris – Dakar, gewinnen konnte und die Kawasaki ZX-10RR von Superbike-Weltmeister Jonathan Rea zu sehen sein.

Auch die Bekleidungs- und Zubehörbranche gibt sich in Oberösterreichs Hauptstadt ein Stelldichein. Importeure und Hersteller präsentieren ein umfangreiches Angebot mit innovativen Materialien bei Bekleidung, Helmen und Sicherheitsaccessoires. Auch die für den Zweiradsektor relevanten Reifenhersteller präsentieren ihre Produkte.

Einritt € 12,- für Erwachsene (Ermäßigungsgutscheine hält der Handel bereit, sind also bei allen Mitgliedsbetrieben des oberösterreichischen Ausstellungsvereins zu beheben). Jugendliche bis 19 Jahren zahlen ebenso wie Pensionisten € 7,-, Rollstuhlfahrer sowie Kinder und Jugendliche bis 14 sind gratis willkommen.

Öffnungszeiten: Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 09.00 – 18.00 Uhr, Sonntag von 09.00 – 17.00 Uhr.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE