MV Agusta: Giovanni Castiglioni entmachtet

Von Rolf Lüthi
Produkte
Der alte und der neue CEO: Giovanni Castiglioni (links), Timur Sardarov

Der alte und der neue CEO: Giovanni Castiglioni (links), Timur Sardarov

Motorradhersteller MV Agusta investiert rund 50 Millionen Euro. Timur Sardarov wird neu Geschäftsführer und Vorsitzender des Verwaltungsrates, Giovanni Castiglioni bleibt Präsident von MV Agusta

Aus der verklausulierten Pressemitteilung, die MV verschickt hat, geht nicht hervor, wer denn dieses Kapital investiert hat, und die wichtigste Mitteilung erfährt man erst am Schluss des Textes: Neuer Geschäftsführer von MV Agusta wird Timur Sardarov, was einer teilweisen Entmachtung von MV-Erbe Giovanni Castiglioni gleichkommt, welcher bislang als CEO amtierte.

Sardarov kommt von der Investment-Firma Black Ocean, die Ende 2016 bei MV Agusta einstieg. Black Ocean, Teil der internationalen Holding Ocean Group, ist eine Investment-Firma, gegründet von den Unternehmern Oliver Ripley und Timur Sardov, mit Niederlassungen in New York, London und Luxemburg. Black Ocean investiert in Technologiefirmen, Fliegerei, Immobilien und Landwirtschaft.

Gemäss der Pressemitteilung haben die Aktionäre in den vergangenen 12 Monaten frisches Kapital in der Höhe von mehr als 50 Millionen Euro in MV eingeschossen. Dieses Kapital kam wohl mehrheitlich oder gänzlich von Black Ocean, worauf im Gegenzug Black Ocean mit der Nominierung von Sardarov zum CEO mehr Einfluss bekommt.

An Plänen und Projekten für MV Agusta mangelt es nicht: Die Anzahl der Händler soll reduziert werden, damit die verbleibenden Händler ihre Verkäufe steigern können. Dazu sollen in den nächsten 12 Monaten acht markenexklusive MV-Flagshipstores eröffnet werden. Der erste ist MV Agusta Moskau, der noch in diesem Monat eröffnet wird, gefolgt von MV Agusta London Mitte 2019.

An der Motorradmesse Mailand wird eine neue Modellreihe mit 1000-ccm-Vierzylindermotor enthüllt. Erstes Modell wird eine unverkleidete Strassenmaschine, die wieder 'Brutale' genannt wird und mit 212 PS Motorleistung und 312 km/h Höchstgeschwindigkeit auftrumpft. Wir empfehlen Interessenten, welche diese Höchstgeschwindigkeit verifizieren wollen, ein intensives Nackentraining im Fitness-Studio. Das bereits vorgestellte Edel-Superbike F4 Claudio wird in einer Auflage von 100 Stück produziert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE