ABT präsentiert rasant gestylten A6 3.0 TDI in Genf

Von Otto Zuber
Produkte
ABT präsentiert rasant gestylten A6 3.0 TDI in Genf

ABT präsentiert rasant gestylten A6 3.0 TDI in Genf

Die bis zu 140 Meter hohe und weiße Fontäne des Jet d’eau ist die bekannteste Attraktion des Genfersees: Dank einer Pumpenleistung von 1000 kW wird das kühle Nass mit bis zu 200 Stundenkilometern in die Höhe geschossen.

Einen gemächlicheren Aggregatzustand des Wassers verkörpert der gletscherweiße Lack des ABT Audi A6 Avant. Dass ihm der berühmte «Oversize-Springbrunnen» in puncto Top-Speed dennoch nicht das Wasser reichen kann, dürfte klar sein. Auch die Beschleunigung kann sich sehen lassen: Tempo 100 ist in 5,5 Sekunden erreicht – und damit zwei Zehntel schneller als bei der Serienversion mit 286 PS (210 kW).

Immerhin konnte die Performance des Diesels dank der Leistungssteigerung ABT Powerauf 330 PS (243 kW) angehoben werden, wobei das Zusatzsteuergerät ABT Engine Control (AEC) zum Einsatz kommt. Wer sowohl den zurecht berühmten Jet d’eau als auch den jüngsten Coup von ABT Sportsline bewundern möchte, besucht die Schweiz am besten vom 7. bis 17. März, wenn der legendäre Auto-Salon stattfindet. Der größte Veredler für Fahrzeuge von Audi und VW stellt dort verschiedene Modelle und Produkte am Stand 1244 in Halle 1 aus.

Während die wohl berühmteste Wasserfontäne der Schweiz nur in Action so richtig Freude bereitet, gefällt der ABT Audi A6auch im beziehungsweise am (Messe-)Stand. Grund ist das dezente, aber dennoch effektvolle Aeropaket. So ist das auf dem Palexpo-Gelände präsentierte Fahrzeug mit einem ABT Frontschürzenaufsatz inklusive glänzend schwarzem Spoilerschwert und Zierstreben-Front ausgestattet.

Die hintere Partie wird von einem ABT Heckschürzeneinsatz mit glanzschwarzem Diffusor dynamisch aufgewertet. Mattschwarze ABT Endrohrblenden mit einem Durchmesser von 89 Millimetern lassen schnell erahnen, dass das Triebwerk am anderen Fahrzeugende nicht gerade ein Chorknabe ist, sondern es ganz gern mal krachen lässt. Immerhin trägt der Avant auch das schwarze Optikpaket, das ihn herrlich böse macht und mit glänzend schwarzen Audi-Ringen einhergeht.

Konsequenterweise haben die Stylisten von ABT Sportsline dem A6 9,5 x 21 Zoll große ABT FR Felgen in mystic black spendiert, wobei Einpresstiefe 38 zum Einsatz kommt. In der Natur der Sache liegt es, dass die zugehörigen Reifen von Partner Continental ebenfalls schwarz ausfielen. Sie besitzen die Dimensionen 255/35 R21.

Ferner noch zu erwähnen sind die ABT Start-Stop-Schalterkappe im Innenraum und die ABT Türeinstiegsbeleuchtung, welche das Logo des Veredlers besonders in der Nacht effektvoll auf den Boden projiziert. Der Jet d’eau, so sagt man, soll im Dunkeln aber auch ganz spektakulär sein.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE