Ex-Norton-Boss Garner: Urteilsverkündung verschoben

Von Rolf Lüthi
Stuart Garner: Wo soll der bankrotte einsige Norton-Besitzer 11 Mio. £ hernehmen?

Stuart Garner: Wo soll der bankrotte einsige Norton-Besitzer 11 Mio. £ hernehmen?

Die am 28.Februar angesetzte Urteilsverkündung wegen Pensionkassenbetrugs des früheren Norton-Besitzers Stuart Garner wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Es geht um eine Deliktsumme von 11 Mio. £.

Am 7. Februar dieses Jahres hatte sich Garner (53) vor dem Southern Derbyshire Gerichtshof schuldig bekannt, ihm anvertraute Pensionskassengelder illegal investiert zu haben.

Garner hatte zugegeben, das ganze Vermögen aus drei vom ihm errichteten Pensionskassenfonds abgezogen und in die Motorradmarke Norton investiert zu haben. Insgesamt geht es um 11 Mio. £, mehr als 13 Mio. Euro. Nach englischem Recht darf ein Arbeitgeber maximal 5 % des Pensionskassenvermögens in seine eigene Firma investieren. Diese illegale Praxis kam erst mit dem Bankrott von Norton im Januar 2020 ans Tageslicht.

Die Forderungen von Investoren werden bei der Abwicklung eines Konkurses als letzte berücksichtigt, was im Fall von Norton heisst, dass nach dem Verkauf der Firma und der Tilgung der Guthaben von Banken, Arbeitern, Zulieferern sowie Steuer- und Zollschulden für die Pensionskassenfonds nichts übrig blieb.

Garner wurde vom Pensionskassen-Ombudsmann zur Rückzahlung der Pensionsguthaben zuzüglich 8 % Jahreszins und einer Umtriebsentschädigung von 6000 £ pro Kläger verurteilt, was in der Summe gut 17 Mio £ ergibt. Diese 17 Mio. £ hat er natürlich nicht, weshalb er kurz vor Weihnachten 2020 Privatinsolvenz anmeldete.

Für sein Vergehen drohen Garner eine Geldbusse in unlimitierter Höhe und/oder maximal zwei Jahre Gefängnis. Die 228 Personen, welche ihr Erspartes in eine der drei Garner-Pensionskassen investierten, werden wohl leer ausgehen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 11:15, DMAX
    Helden - Wir liefern ab
  • So.. 03.03., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 15:00, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So.. 03.03., 15:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 16:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 17:00, DF1
    The Speedgang 50 DF1
  • So.. 03.03., 17:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 18:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
6