Honda: Modell-Update der CRF450R

Von Matthias Bley
Produkte

Inspiriert von der HRC-Werksmaschinen Performance wartet die neue Honda CRF450R nach acht Jahren mit tiefgreifenden Neuentwicklungen auf.

Das neue Modell bietet elf Prozent mehr Spitzenleistung und mehr Drehmoment über das gesamte Drehzahlband, einen neuen kompakteren Aluminiumrahmen (7. Generation) mit modifizierter Geometrie, niedrigerem Schwerpunkt sowie eine 49 mm Showa-Gabel mit Stahlfedern und Factory-Team-Spezifikation. Der Titan-Tank, die neuen aerodynamischen Kunststoffteile und eine Elektrostarter-Option komplettieren das Spitzenmodell.

Seit dem Verkaufsstart 2002 behauptet sich die Honda CRF450R als Referenz in der grossen MX-Klasse. Sie glänzt mit kraftvoller Leistung sowie bestem Handling – in Verbindung mit der gewohnten Honda Zuverlässigkeit und Langlebigkeit sorgt die CRF450R sowohl bei Hobbyfahrern wie auch Rennprofis für Begeisterung. Die Honda CRF450R wurde stetig weiterentwickelt und optimiert.

Das Know-how aus den Motocross-Renneinsätzen der MXGP Teams floss nach und nach in die Produktion der Serienmaschinen ein und verhalf zu etlichen Detailverbesserungen. So wurde die CRF450R im Laufe der letzten acht Jahre kontinuierlich optimiert und ist ohne weiteres Tuning auch für den Rennstreckeneinsatz geeignet.

Die neue CRF450R präsentiert sich für den Modelljahrgang 2017 technisch und optisch von Grund auf neu entwickelt. Das neu entworfene Fahrwerk eröffnet Offroad-Enthusiasten punkto Fahrwerks-verhalten und Traktion neue Performance-Dimensionen und bietet eine Trackexperience auf hohem Niveau. Kurzum: Die CRF funktioniert besser und ist deutlich schneller.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm