Schwarme: Lukas Fienhage und Jörg Tebbe favorisiert

Von Rudi Hagen
Der GP-Dritte von Vechta, Lukas Fienhage, zählt zu den Favoriten bei der DM in Schwarme

Der GP-Dritte von Vechta, Lukas Fienhage, zählt zu den Favoriten bei der DM in Schwarme

Am Sonntag wird im niedersächsischen Schwarme der Deutsche Meister der Solisten auf dem Niedersachsenring gesucht. Lukas Fienhage und Jörg Tebbe gelten als Titelfavoriten. Beginn ist um 13:30 Uhr.

Der MSC Schwarme, einer der verdienten deutschen Traditionsclubs als Veranstalter von Grasbahnrennen, richtet am kommenden Sonntag (18.9.) zum 70. Mal ein Rennen auf dem 700 m langen Niedersachsenring aus. Im Mittelpunkt steht dabei die Deutsche Meisterschaft der Solisten.

Zwölf Fahrer sind im Fahrerfeld aufgeführt, darunter mit den beiden Niederländern Wiiliam Kruit und Mika Meijer zwei Gaststarter, die zwar für den Tagessieg, aber nicht für den Kampf um den DM-Titel gewertet werden. «Ich bin froh, dass wir dieses Fahrerfeld hinbekommen haben», sagte NBM-Vorsitzender Josef Hukelmann aus Werlte angesichts der Vielzahl von Verletzungen und Absagen unter den Aktiven.

Der Deutsche Meister von 2021, Max Dilger, ist ebenso verletzt wie Stephan Katt, Christian Hülshorst, Marcel Dachs und Erik Riss. Martin Smolinski hat nach seiner Hüftoperation beim Speedway in Cloppenburg zwar wieder ein erfolgreiches Comeback gefeiert, aber für eine Meldung für die DM war es da schon zu spät.

Hinzu kommt, dass nach dem verletzungsbedingten Rücktritt von Bernd Diener jetzt und zukünftig eine weitere Bahnsportgröße fehlen wird. Und Michael Härtel, Meister von 2019, hat erst gar nicht für Schwarme gemeldet, genauso wie David Pfeffer, der derzeit lieber Urlaub macht.

Lukas Fienhage, dem Drittplatzierten vom Langbahn-GP in Vechta, kann man getrost die Favoritenrolle zugestehen, aber auch Jörg Tebbe muss zu den Favoriten gezählt werden. Am vergangenen Wochenende fuhr der Dohrener bei der Finnischen Meisterschaft hinter Jesse Mustonen auf Platz 2. Im Ziel lagen gefühlt nur zehn Zentimeter zwischen den beiden Konkurrenten.

Daniel Spiller zeigte in Vechta bei seinem WM-Debüt eine prima Leistung, aber wie er mit dem anspruchsvollen Niedersachsenring (diesmal mit Airfences) klarkommen wird, muss sich erst noch zeigen. Für den Vilsheimer wird es sein zweites Rennen auf einer Grasbahn sein. Auch auf den Auftritt des Bahnpokalsiegers und nächstjährigen A-Lizenz-Aufsteigers Julian Bielmeier darf man gespannt sein.

Deutsche Meisterschaft Solo Schwarme:

Lukas Fienhage (AC Vechta), Jörg Tebbe MSC Dohren), Daniel Spiller (MSV Herxheim, MSC Berghaupten), Jens Benneker (AMSC Lüdinghausen), Fabian Wachs und Timo Wachs (MSC Werlte), Marcel Sebastian (DMSC Bielefeld), Julian Bielmeier (Bund Bayerischer Motorsportler), Marius Hillebrand, Mario Niedermeier, Wiiliam Kruit (NL), Mika Meijer (NL).

I-Seitenwagen:

Markus Brandhofer/Sandra Mollema (D/GB), Patrick Hermanns/Sonja Dreyer (D), Oliver Möller/Linda Frohbös (D), Mike Frederiksen/Desiree Holstein (DK/D)
Wilfred Detz/Wendy Arling (NL).

B-Solo:

Jens Buchberger, Finn Loheider, Sven Mannott, Till Schlimm, Stefan Repschläger, Kevin Lück, Rainer Arndt, Lando Michaelis.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.09., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 27.09., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 27.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 27.09., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT